english

Mittwoch, 26 Juli 2017 13:24

Österreich: ÖBB stärken Presseteams im Süden

Die Herausforderungen um transparent in die Öffentlichkeit zu kommunizieren werden immer größer. Um den Anforderungen an die moderne Medienwelt gerecht zu werden, wird das ÖBB-Presseteam im Süden Österreichs verstärkt.

Die ÖBB sind Österreichs bedeutendster Mobilitätsdienstleister und einer der größten Investoren in die heimische Infrastruktur. Nach dem erfolgreichen Ausbau der Weststrecke wird jetzt auch die Südstrecke umfassend ausgebaut und modernisiert. Zugleich investieren der Bund und die Länder massiv in die Ausweitung von Personenverkehrsdienstleistungen. Im Güterverkehr behaupten sich die ÖBB erfolgreich im internationalen Wettbewerb und expandieren laufend. Zugleich ist die gesamte Medienwelt im Wandel. Aus diesen Gründen verstärken die ÖBB ab sofort das Presseteam im Süden Österreichs.

Zum bisherigen Pressesprecher Christoph Posch gesellt sich ab sofort Herbert Hofer dazu und beide zeichnen mit neuer Aufgabenverteilung für die ÖBB-Medienarbeit in Kärnten, Osttirol, Steiermark und dem südlichen Burgenland verantwortlich. Christoph Posch betreut als Pressesprecher die Bereiche Infrastruktur mit allen Tochtergesellschaften, Immobilien, die Projekte unter dem Titel „Neue Südstrecke“ in Kärnten und der Steiermark sowie alle Sicherheitsthemen. Herbert Hofer übernimmt ab sofort die Funktionen eines Pressesprechers und betreut die Teilkonzerngesellschaften Personenverkehr, Postbus, Rail Cargo Group, Produktion und Technische Services. Nachfolgend entnehmen Sie bitte die neuen Erreichbarkeiten.

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter