english

Freitag, 12 Februar 2021 12:30

Polen: Alle 40 modernisierten Wagen in den Farben von PKP Intercity ausgeliefert

pkp1pkp2
Fotos PKP Intercity.

PKP Intercity hat 40 Reisewagen erhalten, die von PESA Bydgoszcz für das Unternehmen modernisiert wurden. Damit ist der grundlegende Teil des 2018 unterzeichneten Vertrags im Wert von 165 Mio. PLN brutto erfüllt. Die modernisierten Wagen sollen in ganz Polen eingesetzt werden.

Der Vertrag über die Modernisierung von 40 Waggons des Typs 141A-20 im Wert von 165,5 Mio. PLN (36,9 Mio. EUR) brutto wurde im April 2018 von PKP Intercity mit PESA Bydgoszcz unterzeichnet. Im November desselben Jahres machte die Fluggesellschaft von dem im Vertrag enthaltenen Optionsrecht Gebrauch und erweiterte den Auftrag um die Modernisierung von weiteren 20 Einheiten. Der Wert des Vertrages über die Lieferung von insgesamt 60 Wagen stieg dann auf über 248 Mio. PLN (55,2 Mio. EUR) brutto. Mit der Lieferung von 40 modernisierten Wagen an PKP Intercity hat PESA Bydgoszcz den grundlegenden Teil des Auftrags erfüllt. Die verbleibenden Autos werden gemäß den Bestimmungen bis zum Ende des zweiten Quartals 2021 geliefert.

Neben den periodischen Reparaturen auf der fünften Instandhaltungsebene zusammen mit der Modernisierung wird der Hersteller im Rahmen des Vertrages auch weitere technische Untersuchungen der Waggons auf der dritten Instandhaltungsebene durchführen.

Die Modernisierung von 40 Waggons mit der Option auf weitere 20 Einheiten ist ein Bestandteil der Projekte: "Bahn für gute Verbindungen - Modernisierung von Waggons und Lokomotiven für PKP Intercity S.A." und "Wir beschleunigen kontinuierlich - Modernisierung von Wagen und Kauf von Lokomotiven für PKP Intercity S.A.". Sie werden mit EU-Mitteln im Rahmen des Operationellen Programms Infrastruktur und Umwelt kofinanziert. Der Höchstwert der für die Modernisierung von Waggons gewährten Subvention beträgt 80 Mio. PLN (18 Mio. EUR). Insgesamt erhielt die PKP Intercity aus EU-Mitteln im Rahmen des Operationellen Programms Infrastruktur und Umwelt 2014-2020 654 Mio. PLN (146 Mio. EUR) an Subventionen.

Bei den modernisierten Wagen handelt es sich um Fahrzeuge mit drei Abteilen der ersten Klasse (insgesamt 18 Sitzplätze) und einem Großraumabteil der zweiten Klasse mit 48 Sitzplätzen. Die modernisierten Wagen sind für die Strecken vorgesehen:

• Szczecin - Dreistadt - Olsztyn - Białystok;
• Wrocław/Zielona Góra - Poznań - Gdynia/Olsztyn - Białystok;
• Kraków/Lublin - Katowice - Wrocław - Zielona Góra - Szczecin - Świnoujście;
• Przemyśl - Lublin - Warschau - Bydgoszcz - Gdynia/Piła - Kołobrzeg/Gorzów Wlkp;
• Suwałki - Białystok/Lublin - Warschau - Poznań - Szczecin/Gorzów Wlkp./Zielona Góra.

WKZ, Quelle PKP Intercity

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Februar 2021 19:07

Nachrichten-Filter