Diese Seite drucken
Montag, 15 Februar 2021 09:00

Norwegen: ABB gewinnt Ausschreibung für Stromrichterstation zur Elektrifizierung der Trønder- und Meråkerbanen

banenor1banenor2
Fotos BaneNor.

ABB AS hat am 12.02.2021 die Ausschreibung für den Bau der Stromrichterstation Hell in Eidum in der Gemeinde Stjørdal gewonnen. Die Stromrichterstation wird die Trønder- und Meråkerbanen ab 2024 mit Strom versorgen, so dass der Zugverkehr durch die Provinz Trøndelag klimafreundlicher wird.

Nach dem Gesetz hat die Vergabe eine Beschwerdefrist von 10 Tagen, bevor der Vertrag unterzeichnet und die Arbeiten beginnen können.

Stromrichterstationen sind das Bindeglied zwischen dem normalen elektrischen Versorgungsnetz und dem Bahnnetz. Sie wandeln Energie von "normalem 50-Hz-Strom" in "16,7-Hz-Bahnstrom" um. Die Station ist groß genug, um das Bahnleitungsnetz in weiten Teilen von Trøndelag zu versorgen.

Die Arbeiten umfassen den Neubau einer Stromrichterstation zur Umformung von dreiphasig 132 kV, 50 Hz auf zweiphasig 15 kV, 16,7 Hz. Die Stromrichterstation, einschließlich der Erdarbeiten, wird innerhalb von zwei schlüsselfertigen Verträgen, "Erdarbeiten und Baustelle" und "Stromrichterstation", gebaut. Die Stromrichterstation wird mit 2x30 MVA (MegaVoltAmpere) modernen, statischen Konvertern ausgestattet.

Wenn im Jahr 2024 die Elektrifizierung der Trønder- und Meråker-Strecken geplant ist, wird die Stromrichterstation Hell sowohl die Züge als auch andere Bahnanlagen im Streckennetz mit Strom versorgen. Der Umrichter wird auch in der Lage sein, Strom für andere Streckenabschnitte in Trøndelag beizusteuern.

Die Planungsarbeiten werden in Kürze beginnen, und es ist geplant, dass die Arbeiten mit Gebäuden und Installationen im Oktober dieses Jahres beginnen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir ABB als Auftragnehmer für den Bau des Hell-Konverters gewinnen konnten. Der Konverter ist absolut entscheidend, um den Übergang von dieselbetriebenen Zügen zu den umweltfreundlicheren und leiseren elektrischen Personen- und Güterzügen zu bewältigen", sagt Stine Ilebrekke Undrum, Executive Vice President Development bei Bane NOR.

Die Konverterstation Hell wird in Eidum in der Gemeinde Stjørdal gebaut. Die Station befindet sich direkt neben dem Umspannwerk Statnett/Tensios, dem Anschlusspunkt an das Freileitungsnetz und in unmittelbarer Nähe zur Bahn.

Im Herbst 2024 werden alle Arbeiten zur Elektrifizierung der Trønder- und Meråker-Linien abgeschlossen sein. Dann wird der Bau von Gebäuden und Installationen wie Umrichtertransformatoren, statischen Wechselrichtern, Steuerungssystemen und anderen notwendigen Anlagen abgeschlossen sein.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Bane NOR

Zurück