Diese Seite drucken
Donnerstag, 18 Februar 2021 10:20

Litauen: Litauische Eisenbahn LTG setzt auf IVU.rail

PM IVU LTG Link 2021 web
Foto LTG Link.

Einfache Installation, schnelle Updates, umfangreicher Support – mit ihrem neuen Planungs- und Dispositionssystem geht die Personenverkehrstochter LTG Link der litauischen Staatsbahn keine Risiken ein. Der Berliner IT-Spezialist IVU Traffic Technologies liefert sein bewährtes Standardsystem IVU.rail für den Eisenbahnverkehr komplett als Software as a Service.

Lietuvos Geležinkeliai (LTG), die größte Eisenbahngruppe in den baltischen Staaten, betreibt den Eisenbahnpersonenverkehr innerhalb Litauens sowie in die Nachbarländer. Auf einem Streckennetz von rund 1.900 Kilometern beförderte die Personenverkehrstochter LTG Link im Jahr 2019 über 5,5 Millionen Fahrgäste. Mit einem konsequenten Modernisierungskurs will das Unternehmen seine Effizienz und seinen Anteil am gesamten Verkehrsaufkommen Litauens über die kommenden Jahre deutlich steigern. Hierbei wird nun auch IVU.rail unterstützen.

Das integrierte Standardsystem der IVU setzte sich in einer europaweiten Ausschreibung durch, wobei insbesondere sein einzigartiger Funktionsumfang den Ausschlag gab. Künftig plant und disponiert LTG Link seinen gesamten Fahrzeug- und Personaleinsatz in einer einheitlichen Umgebung. Für Effizienz sorgen dabei nicht nur durchgängig digitale Workflows sondern vor allem auch die leistungsfähigen Optimierungskerne von IVU.rail, die es den Planern erleichtern, optimale Umläufe und Dienstpläne zu erstellen. Zusätzlich bindet die mobile App IVU.pad das Fahrpersonal eng in den Dispositionsprozess mit ein. Die IVU liefert das gesamte System im Software-as-a-Service-Modell: Sie übernimmt den Betrieb, das Hosting und den Support in der IVU.cloud.

„Dieses System ist eines der wichtigsten Digitalisierungsprojekte für LTG Link: Es wird für die Planung der Zugumläufe sowie der Dienste der Mitarbeiter eingesetzt. Das System ermöglicht die Koordination von Fahrplänen und Routen, die Planung und Zuteilung von Zügen, die Erstellung von Arbeitsplänen für das Personal sowie die zeitnahe Umsetzung aller erforderlichen Änderungen. Diese Lösung wird es uns ermöglichen, den täglichen Betrieb zu analysieren und die Effizienz zu steigern, indem manuelle Tätigkeiten und übermäßiger Papierkram wegfallen“, sagt Linas Baužys, CEO von LTG Link.

„Wir freuen uns, dieses Projekt gemeinsam mit LTG anzugehen, womit wir den digitalen Wandel im Eisenbahnverkehr weiter vorantreiben werden“, sagt Martin Müller-Elschner, CEO der IVU. „Die Bereitstellung von IVU.rail in der IVU.cloud unterstreicht, dass sich diese Lizenzierungsform auch für betriebskritische Software eignet. Damit kann sich LTG voll und ganz auf die Planung und Disposition des Eisenbahnverkehrs konzentrieren – wir kümmern uns um die notwendige IT.“

Pressemeldung IVU Traffic Technologies AG

Zurück