english

Montag, 22 Februar 2021 08:00

Großbritannien: Ausschreibung für das Wartungsdepot und Kontrollzentrum von HS2 gestartet

hs2uk
Foto HS2.

Nachdem HS2 Ltd. bereits vor einem Jahr die Ausschreibung für das Wartungsdepot der Hochgeschwindigkeitszüge für die neue Linie HS2 angekündigt hattesind interessierte Firmen jetzt aufgerufen, sich bis Ende März 2021 um die Teilnahme an dieser Ausschreibung zu bewerben.

Der Auftrag mit einem geschätzten Wert von 275 Mio. GBP (ca. 318 Mio. EUR) sieht vor, dass der erfolgreiche Bieter die 30 Hektar große Industriebrache in Birmingham Washwood Heath in eine Wartungsanlage mit 14 Abstellgleisen verwandelt, wo Züge auch über Nacht abgestellt werden können. Auf demselben Gelände soll zudem die Integrierte Leitstelle des Netzes, das hochmoderne Leittechnik- und Kontrollzentrum, sowie Bürogebäude für Reinigungspersonal und Fahrer untergebracht werden.

Auf dem Gelände von Washwood Heath befand sich früher das Herstellerwerk von Metro-Cammell für U- und S-Bahnzüge, das im Jahr 2004 geschlossen wurde. Anschließend nutzte Alstom einen Teil des Geländes, bevor es im vergangenen Jahr freigeräumt wurde.

Der Finanzdirektor von HS2 Ltd, David Poole, erklärte: "Der Beginn der Ausschreibung für den Bau von Washwood Heath ist ein echter Meilenstein für das HS2-Projekt und eine große langfristige Chance für die Region. Die Vorbereitungen für die Bauarbeiten sind nun in vollem Gange, und wir stellen ein Spezialistenteam auf, das den Betrieb der neuen Bahnlinie unterstützen wird. Washwood Heath wird das Herzstück des Betriebs sein - und etwa 500 hochqualifizierte Arbeitsplätze für die Region bieten."

Zur Betriebsaufnahme der Hochgeschwindigkeitsstrecke sollen in Washwood Heath die 54 neuen Triebzüge für HS2 beheimatet und gewartet werden, deren Beschaffung in den nächsten Jahren gleichzeitig mit dem Bau der Strecke vorgesehen ist.

RL, WKZ, Quellen Building News, Gov.uk, HS2 Ltd.

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 21 Februar 2021 19:08

Nachrichten-Filter