english

Mittwoch, 10 März 2021 08:00

Niederlande: Erste Güterbahn-Tests auf der Botlekbrug erfolgreich

botlek2botlek4
Fotos ProRail.

Die ersten Tests mit Zügen über die Güterstrecke auf der Botlekbrug wurden erfolgreich abgeschlossen. Am Wochenende des 6. und 7. März wurden verschiedene Situationen in der Praxis getestet. Sowohl schwere als auch leichte Güterzüge überquerten die Brücke mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

botlek1botlek3

"Wir haben hart an der Konstruktion der Eisenbahnverbindung auf der Botlek-Brücke gearbeitet. Nachdem die Schiene nun verlegt wurde, ist es an der Zeit, sie zu testen. Wir werden dies mit verschiedenen Zügen tun, die von Botlek und Pernis über die Botlek-Brücke fahren. Die Botlek-Brücke kann für Züge, die in der Nähe der Brücke abfahren, aufgrund ihrer steilen Neigung eine Einschränkung darstellen. Letztes Wochenende haben wir einem Zug von 1200 t erlaubt, die Brücke mit 80 km/h zu überqueren", sagt Bob van den Bergen, Testmanager bei ProRail.

Euphorischer Moment

"Es war ein euphorischer Moment, nach langer Vorbereitung den ersten Zug auf der Botlek-Brücke zu sehen. Ich bin zufrieden damit, wie die ersten Tests gelaufen sind. Wir sind zwar auf ein paar Probleme gestoßen, aber die hatten wir im Vorfeld berücksichtigt, weil es das erste Mal war. Wir hatten zum Beispiel Pannenteams in Bereitschaft."

"Bevor die Gleise auf der Botlek-Brücke in Betrieb genommen werden, werden wir weitere Tests auf der Botlek-Brücke durchführen. Die verschiedenen Situationen wurden im Vorfeld mit Hilfe von Simulationen getestet und werden nun in der Praxis erprobt. Wir werden zum Beispiel andere Güterzüge (der schwerste wiegt 2400 Tonnen und der längste ist 600 Meter lang) über die Brücke fahren."

"Wir werden auch prüfen, ob die verschiedenen Systeme der Eisenbahn- und Straßenbrücke in verschiedenen Situationen gut zusammenarbeiten. Diese Art von Tests gibt es nur bei einzigartigen Projekten wie diesem: Die Botlek-Brücke ist eine Hubbrücke mit zwei Hubabschnitten, was bedeutet, dass die verschiedenen komplexen Systeme richtig koordiniert werden müssen. Außerdem ist die Brücke sehr groß, hoch und steil."

Ein Meisterwerk an der Hafenbahnlinie

ProRail, Rijkswaterstaat und der Auftragnehmer A-Lanes A15 arbeiten seit Jahren an einem echten Meisterwerk auf der Hafenbahnstrecke in Rotterdam: dem Bau einer Güterbahnstrecke auf der Botlek-Brücke. Dies ist eine der größten Hubbrücken der Welt. Diese gigantische Hubbrücke ist für das Rotterdamer Hafengebiet von entscheidender Bedeutung. Schifffahrt, Güter- und Personenverkehr nutzen diese Brücke jeden Tag. Und im zweiten Quartal dieses Jahres wird der Schienengüterverkehr hinzukommen.

Botlek-Brücke

Die Botlek-Brücke ist eine Hebebrücke für den Straßen- und Schienenverkehr über die Oude Maas im Hafengebiet Rotterdam und dient sozusagen als verlängerter Arm der Betuwe-Linie. Im Rahmen des Umbauplans der Autobahn A15 wurde die Botlek-Brücke 2015 durch eine neue Brücke mit zwei beweglichen Hubteilen ersetzt, die direkt neben der alten Brücke platziert wurde. Sie besteht aus drei Autobahnspuren in jede Richtung und bis zu zwei Eisenbahntrassen. Parallel zur Botlek-Brücke verläuft der Botlekspoortunnel, dieser darf aber nicht von Zügen mit Gefahrgütern befahren werden.

WKZ, Quelle ProRail

Zurück

Nachrichten-Filter