english

Freitag, 12 März 2021 10:00

Italien: Hitachi übernimmt logistische Unterstützung für ETR 500

etr500
Foto Incola - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0.

Hitachi Rail SpA gab am 10.03.2021 die Unterzeichnung eines Vertrags mit Trenitalia über die integrierte logistische Unterstützung der aus 59 Zügen bestehenden Hochgeschwindigkeitsflotte ETR 500 - Frecciarossa bekannt. Der Vertragswert beträgt 152,8 Mio. EUR und hat eine Laufzeit von 6 Jahren. Der Vertrag beinhaltet auch eine Option für zwei weitere Jahre.

Der Vertrag über die integrierte logistische Unterstützung sieht das Management des Reparaturservice und die Verwaltung der Ersatzteile und Zugkomponenten durch die Optimierung der Lagerbestände und die Lieferung von Materialien innerhalb von 48 Stunden vor. Dies ermöglicht eine weitere Steigerung der Verfügbarkeit und der Effizienz des Hochgeschwindigkeitsbetriebs in Italien.

Die ETR 500-Züge, die 2008 kommerziell in Frecciarossa umbenannt wurden, können auf den italienischen Hochgeschwindigkeitsstrecken bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h fahren.

"Wir freuen uns sehr, dass Trenitalia mit diesem Auftrag erneut sein Vertrauen in Hitachi Rail setzt, was ein Beweis für unsere kontinuierliche und positive Zusammenarbeit ist. In einer sehr schwierigen Zeit, die wir alle erleben, sind wir stolz auf das Engagement und die Anstrengungen aller unserer Teams, um die Kontinuität unserer und der Geschäfte unserer Kunden zu gewährleisten", so Edoardo La Ficara, Executive Officer, Operation Service & Maintenance Division, Hitachi Rail.

Hitachi Rail verfügt über eine große Erfahrung im Bereich Hochgeschwindigkeits-Service und -Wartung: vom Wartungsvertrag für den ETR 500 bis zu den Full-Service-Verträgen für den ETR 1000 und ETR 700.

WKZ, Quelle Hitachi

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 11 März 2021 19:38

Nachrichten-Filter