english

Montag, 29 März 2021 09:00

Schweden: Green Cargo erweitert Papiertransporte für Scand Fibre

scand2
Foto Green Cargo.

ScandFibre Logistics (SFL) - das größte Logistikunternehmen in Schweden für Schienentransporte der Forstproduktindustrie - und der schwedische Güterbahnbetreiber Green Cargo haben am 17.03.2021 ihre Zusammenarbeit bei einem umfassenden Logistikpaket für den Schienentransport in Skandinavien erneuert.

scand1
Foto ScandFibre Logistics.

Green Cargo konnte sich gegen Hector Rail den Transport von zwei Mio. t Papier aus sieben schwedischen Papierfabriken und von 700.000 t Altpapier sichern.

SFL hat ein integriertes Transportsystem auf der Schiene entwickelt, das ab Dezember 2021 den Namen "Rail22" tragen wird. Im Rahmen von "Rail22" koordiniert SFL Transporte auf der Schiene von schwedischen Papierfabriken zu etwa 40 Terminals in Schweden und Europa. Die Unternehmen, die einen Kooperationsvertrag mit SFL haben, sind die Papierfabriken BillerudKorsnäs in Karlsborg, Gävle, Frövi, Gruvön und Skrebslacka, Mondi Dynäs in Väja und Smurfit Kappa in Piteå. Derzeit werden die Fahrten von Green Cargo und Hector Rail durchgeführt, die Anschlüsse nach Europa führt die Deutsche Bahn durch.

Jetzt wurde ein neuer Dreijahresvertrag zwischen Green Cargo und SFL für den Transport aller ausgehenden Mengen per Bahn von den Papierfabriken in Schweden unterzeichnet. Neben dem klimafreundlichen Transport zielt das Logistik-Arrangement auf eine zuverlässige und kostengünstige Transportlösung ab. In der neuen Vereinbarung wurde die Verpflichtung von Green Cargo teilweise erweitert, wobei das Transportvolumen von den Fabriken nun auf 2 Mio. t pro Jahr geschätzt wird. Im Rückverkehr befördert Green Cargo für SFL ca. 700.000 t Altpapier zum Recyclen von Südschweden zu verschiedenen Terminals innerhalb Skandinaviens, die innerhalb von "Rail22" aus verschiedenen Gebieten Europas zu kommen.

ScandFibre Logistics ist ein Transport- und Logistikunternehmen, das sich auf den Bahntransport für die skandinavische Forstindustrie spezialisiert hat. ScandFibre Logistics ist damit beauftragt, die Lieferungen per Bahn von den Papierfabriken in Skandinavien zu den Exportmärkten in ganz Europa effizient und umweltfreundlich abzuwickeln. ScandFibre ist auch für große Transporte von Importwaren per Bahn nach Schweden verantwortlich. Das Unternehmen hat dort 25 Anlagen und einen Umsatz von ca. 1100 Mio. SEK (108 Mio. EUR). Die Hauptgeschäftsstelle befindet sich in Örebro.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Green Cargo, Jarnvagar, ScandFibre

Zurück

Nachrichten-Filter