english

Dienstag, 30 März 2021 09:59

Polen: Koleje Śląskie erhält erstes einheitliches Sicherheitszertifikat über einen One-Stop Shop

Am Donnerstag, den 25. März, unterzeichnete der Präsident des Amtes für Eisenbahnverkehr UTK das erste einheitliche Sicherheitszertifikat für ein polnisches Verkehrsunternehmen. Das Dokument wurde nach den neuen Regeln, die sich aus dem 4. Eisenbahnpaket ergeben, erstellt. Sie wurde im europäischen IT-System - One-Stop Shop (OSS) - verarbeitet.

Das einheitliche Sicherheitszertifikat für Koleje Śląskie sp. z o.o. ist die erste positive Entscheidung, die der Präsident von UTK über den One-Stop-Shop (OSS) - ein IT-System, das unter anderem für die Bearbeitung von Anträgen dieser Art geschaffen wurde - erteilt hat. Es ist auch das erste einheitliche Sicherheitszertifikat, das jemals vom Präsidenten der UTK ausgestellt wurde. Dieses Zertifikat ist auch deshalb einzigartig, weil es Grenzstationen in der Tschechischen Republik abdeckt, was detaillierte Absprachen mit der nationalen Sicherheitsbehörde des Landes erforderte.

"Dies ist ein historischer Moment für den polnischen Eisenbahnmarkt, der einen Meilenstein in der praktischen Umsetzung der Bestimmungen des 4. Eisenbahnpakets in unserem Land darstellt", sagt Ignacy Góra, PhD, Präsident des Eisenbahnverkehrsamtes.

Gemäß dem 4. Eisenbahnpaket ist die Einheitliche Sicherheitsbescheinigung ein Dokument, das den Eisenbahnunternehmen anstelle der bestehenden Sicherheitsbescheinigungen Teil A und Teil B ausgestellt wird. Es bestätigt die Einhaltung der neuen Anforderungen an Sicherheitsmanagementsysteme, die sich aus der Verordnung 2018/762 ergeben. Auch der Prozess zur Erlangung dieses Zertifikats ist anders, da die gesamte Korrespondenz in dieser Angelegenheit über das OSS-System geführt wird. Das ausgestellte Zertifikat erlaubt dem Beförderer auch die Einfahrt in Grenzbahnhöfe in der Tschechischen Republik unter Einhaltung der entsprechenden Anforderungen der Infrastrukturbetreiber.

Für den Betrieb von Eisenbahntransporten ist ein Sicherheitszertifikat erforderlich. Das Dokument ist 5 Jahre lang gültig.

WKZ, Quelle UTK

Zurück

Nachrichten-Filter