english

Freitag, 08 Dezember 2017 07:20

Russland: RŽD startet Projekt zu neuen Warteräumen für Kinder

ru1ru2

Das Pilotprojekt zur Freizeitgestaltung junger Fahrgäste startete im Frühjahr 2017 am Leningrader Bahnhof. Die Erfahrung war erfolgreich und erhielt viele positive Rückmeldungen und Belobigungen von Passagieren. Am 4. Dezember 2017 wurden jetzt auch Kinderspielplätze in  im Jaroslawler,  Kasaner, Kursker, weißrussischen und Kiever Bahnhof in Moskau sowie an zwei Stellen in der Paveletsky-Station (Paveleckij vokzal) in Betrieb genommen.

Der Spielbestand der Kinder-Themenorte (Mini-Station und Mini-Train, Rutschen und Karussells) besteht aus umweltfreundlichen Materialien, die die entsprechende Zertifizierung bestanden haben. Weiche und rutschfeste Beschichtungen wurden verwendet, um den Boden weich und rutschfest zu machen.

"Heute wollen wir den Abschluss eines Pilotprojekts für die Schaffung von Spielplätzen an Bahnhöfen verkünden ", sagte Vitalij Votolevskij, der Leiter der Eisenbahndirektion der Russischen Eisenbahnen.  Bereits im nächsten Jahr werden ähnliche Standorte an weiteren 45 größten Bahnhöfen in Russland installiert, die mehr als 50% aller Fahrgäste des Eisenbahnverkehrs bedienen. Somit steht dieser Service den meisten kleinen Fahrgästen der Holding "RŽD" zur Verfügung.

Zum Beispiel sollen Kinderplätze an den Stationen der Schwarzmeerküste Russlands, in St. Petersburgs, und im Fernen Osten  installiert werden. Bereits im Januar 2018 werden in Adler zwei Kinderspielplätze entstehen.

WKZ, Quelle RŽD

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 08 Dezember 2017 15:38

Nachrichten-Filter