english

Mittwoch, 07 April 2021 09:00

Russland: Die Tochtergesellschaft von Uralvagonzavod hat einen neuen Flachwagen entwickelt

flachw
Foto Uralvagonzavod.

Das Konstruktionsbüro der Ural-Wagenwerke des Konzerns "Uralvagonzavod" hat einen Flachwagen für den Transport von Containern entwickelt. Der Prototyp des neuen, von Uralvagonzavod hergestellten Produkts hat bereits eine Reihe von Vorprüfungen und Abnahmeprüfungen im Prüfzentrum von UKBV bestanden und bereitet sich auf den Erhalt des Konformitätszertifikats vor.

Der Flachwagen ist für den Transport von Containern mit einem Bruttogewicht von bis zu 36 t und von Tankcontainern, einschließlich solcher mit gefährlicher Ladung, ausgelegt. Die in dem neuen Produkt verwendeten Beschlagstützen schützen leere Behälter davor, von einem böigen Wind weggeblasen zu werden. Das Drehgestell des Typs 18-555 mit verlängerten Überholungsintervallen wird für die Konstruktion des Wagens verwendet.

Um die Kosten für die technologische Vorbereitung der Produktion zu minimieren, stellte Uralvagonzavod die Aufgabe, das Produkt mit den Serienplattformen so weit wie möglich zu vereinheitlichen. So ähnelt der Rahmen des neuen Wagens weitgehend dem des zuvor in die Produktion gegangenen Mehrzweck-Flachwagens.

Der neue Flachwagen wurde unter Beteiligung von fünf Organisationen - potenziellen Kunden - entwickelt. Beim UKBV wurde der Flachwagen einem kompletten Zyklus von statischen und Stoßtests sowie zusätzlichen Tests für Windlasten unterzogen und zeigte sich von seiner besten Seite.

Das Abnahmekomitee unter der Leitung von Andrey Abakumov, Direktor der Abteilung für zivile Produkte des Uralvagonzavod-Konzerns, schätzte die Vorteile des neuen Produkts sehr. "Der neue Wagen ist würdig, auf den Hauptstrecken der Bahn zu fahren. Jetzt müssen wir mit der RŽD die technischen Spezifikationen für den Betrieb und die Reparatur des Flachwagens abstimmen und ein Konformitätszertifikat erhalten."

Nach Abschluss der Zertifizierungsverfahren und Registrierung der erforderlichen Dokumente können die Fahrzeuge in die Serienproduktion gehen.

"Ich glaube, dass die Kunden an einem solchen Produkt interessiert sein werden. Die Plattform wird auf jeden Fall sehr gefragt sein. Russische und ausländische Frachtführer werden ein zuverlässiges, modernes Rollmaterial für den Transport von Containern und Tankcontainern erhalten", bemerkte Sergej Myslivec, Projektleiter von UKBV LLC.

WKZ, Quelle Rosteh

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 06 April 2021 18:40

Nachrichten-Filter