english

Donnerstag, 15 April 2021 09:00

Niederlande: NS-Treinmodernisering eröffnet "Kabelstraat"

kab1kab2
Fotos NS.

Am 14.04.2021 wurde bei der niederländischen Filiale NS-Treinmodernisering in Haarlem eine neue Produktionsabteilung eröffnet: die "Kabelstraat" (Kabelstraße). Hier fertigen Mitarbeiter mit Arbeitseinschränkung und Arbeitsmarktferne Kabelbündel u.a. für die 45 Intercity-Doppelstockzüge (Dubbeldekker), die derzeit in Haarlem modernisiert werden.

Jeder Wagen dieses Zuges enthält ca. 20 km Kabel, die zuvor extern bestellt wurden.

Das Beschäftigungsprojekt ist eine Initiative von NS zusammen mit den Gemeinden Haarlem und Pasmatch. Stadträtin Floor Roduner vom Fachbereich Soziales und Hans Seegers, Leiter der NS-Zugmodernisierung, gaben den Startschuss.

Hans Seegers, Leiter NS-Treinmodernisering: "Wir sind glücklich mit unserer neuen Kabelstraat und den neuen Kollegen. Früher wurde diese Arbeit ausgelagert, jetzt machen wir sie selbst mit einer Gruppe hoch motivierter, neuer Kollegen, die aus dem Zielgruppenregister der Gemeinde Haarlem ausgewählt und von Pasmatch betreut werden. Dadurch haben wir kurze Kommunikationswege zu anderen Abteilungen und sind flexibler bei der Arbeit an der Produktionslinie. Wir schaffen auch neue Stellen für Mitarbeiter, die vom Arbeitsmarkt entfernt sind. Als Unternehmen mit einer großen gesellschaftlichen Rolle finden wir das sehr wichtig."

Die neue Abteilung wurde im Vorfeld sorgfältig vorbereitet. Zum Beispiel werden die Kollegen von NS-Treinmodernisering, die die neuen Kollegen betreuen, im Umgang mit arbeitsmarktfernen Personen geschult. Schließlich müssen die Arbeit und Arbeitsbelastung zu ihnen passen. Bei der Auswahl der Kandidaten und dem Coaching wird eng mit Pasmatch und dem Arbeitgeber-Service-Point der Stadt zusammen gearbeitet. Die letzten Wochen wurde ein Testlauf organisiert, um zu sehen, ob der Prozess reibungslos abläuft. Inzwischen sind auch die Arbeitsanweisungen und die Zertifizierung zur Einhaltung der Vorgaben abgeschlossen.

Pasmatch-Direktor Jeroen Coops: "Das Projekt ist ein wunderbares Beispiel für regionale und lokale Zusammenarbeit mit integrativer Beschäftigung. NS-Treinmodernisering Haarlem ist einer der ältesten und größten Arbeitgeber in der Region Haarlem. Eine neue Abteilung komplett mit arbeitsmarktfernen Mitarbeitern zu besetzen, ist einmalig. Kompliment für NS, ein wahrer Vorreiter."

kab3ns1dd

Modernisierung neue Serie von Doppeldeckern

In den kommenden Jahren werden 45 Dubbeldekker modernisiert, um den Passagieren mehr Komfort und Kapazität zu bieten. Nach dieser gründlichen Überholung werden die Dubbeldekker, der seit achtzehn Jahren im Einsatz sind, sicherlich noch weitere achtzehn Jahre laufen, was eine doppelte Lebensdauer bedeutet. Der erste modernisierte Dubbeldekker VIRM2/3 wird voraussichtlich im Mai 2021 die Werkstatt verlassen und in Betrieb gehen. Alle VIRM2/3-Dubbeldekker werden bis 2023 modernisiert. Die Teile werden weitgehend wiederverwendet.

Jules Draaijers, WKZ, Quelle NS

Zurück

Nachrichten-Filter