english

Montag, 19 April 2021 08:00

Italien: Durchbruch des Serravalle-Tunnels am Terzo Valico dei Giovi

terzo2terzo3
Fotos Ministero delle infrastrutture e della mobilità sostenibili, Webuild.

Mit dem Durchbruch des Tunnels von Serravalle auf dem "ungeraden" Gleis (d.h. dem Gleis in Nord-Süd-Richtung) wurden am 16.04.2021 die neuen großen unterirdischen Arbeiten auf dem piemontesischen Abschnitt der Terzo-Valico-Bahn abgeschlossen. Der Fall des letzten "Felsstücks" ermöglicht den Bau einer Bahnstrecke von ca. 22 Kilometern ohne Unterbrechungen.

terzo4terzo5
terzo6terzo7

Die Arbeiten wurden vom Generalunternehmer-Konsortium Cociv unter der Leitung von Webuild im Auftrag des Infrastrukturbetreibers Rete Ferroviaria Italiana (Gruppo FS Italiane) durchgeführt.

Der Durchbruch fand auf der Baustelle von Libarna am südlichen Eingang des Tunnels von Serravalle statt, an der per Videolink der Minister für Infrastruktur und nachhaltige Mobilität, Enrico Giovannini, der außerordentliche Kommissar für den Eisenbahnknotenpunkt Genua und das Projekt Terzo-Valico, Calogero Mauceri, sowie die Präsidenten der Regionen Ligurien und Piemont, Giovanni Toti und Alberto Cirio, teilnahmen. Der CEO und General Manager der FS Italiane Gruppe, Gianfranco Battisti, und der CEO von Webuild, Pietro Salini, waren ebenfalls per Videokonferenz zugeschaltet.

Wie Minister Giovannini betonte, ist dies ein strategisches Werk im transeuropäischen Rhein-Alpen-Korridor und wird die Eisenbahnachse Genua-Basel-Rotterdam/Antwerpen stärken, die das Mittelmeer effizient mit der Nordsee verbindet. "Es wird auch eine Auswirkung in Bezug auf die ökologische Nachhaltigkeit haben, in Übereinstimmung mit den Zielen der Europäischen Union, da geschätzt wird, dass der Straßentransport langfristig um 30% und 50% reduziert wird. Der Terzo Valico wird das Hafensystem von Genua zu einem Knotenpunkt für den Zugang zum transeuropäischen Korridor machen und auch dem Personenverkehr zugute kommen, da sich die Fahrzeiten zwischen Genua und Mailand sowie Genua und Turin erheblich verkürzen werden".

Der Vortrieb des Serravalle-Naturtunnels erfolgte maschinell mit der TBM (Tunnelbohrmaschine) "Elisa" auf einer Länge von 6,4 km bei einer Gesamtlänge von fast 7 km. Die Vortriebsarbeiten fanden in einem urbanen Umfeld statt, das durch heikle Unterquerungen gekennzeichnet ist, wie z.B. die der Serravalle-Ausfahrt und der historischen Bahnlinie Genua - Turin, was den Einsatz modernster Überwachungssysteme sowohl an der Oberfläche als auch im Tunnel erforderte, die in der Lage sind, ständig eine korrekte Verwaltung der Vortriebe zu ermöglichen.

Dieser Meilenstein kommt zu den jüngsten Aktivitäten hinzu - die zwischen September und Dezember 2020 durchgeführt wurden - um den Ausbruch des geraden Gleises des Serravalle-Tunnels mit der TBM "Giovanna" und den traditionellen Ausbruch beider Gleise im Abschnitt der Galleria Valico vom Nordeingang bis zum Pozzo Radimero abzuschließen.

Alle Ausgrabungen wurden mit innovativer, nie zuvor verwendeter Technik durchgeführt. Asbestmanagementprotokolle wurden getestet und alle Aspekte der Umweltverträglichkeit berücksichtigt.

terzo1

Der 22 Kilometer lange Serravalle-Tunnel ist Teil eines 87 Kilometer langen Abschnitts, der im Jahr 2024 fertiggestellt werden soll.

Trotz der Pandemie, die das ganze Land heimsuchte, erwies sich das Jahr 2020 unter der Leitung des Außerordentlichen Kommissars Calogero Mauceri in seinem ersten Amtsjahr als ein Jahr der intensiven Arbeit und des Erfolgs. Mit insgesamt fast 17 km wurden ca. 24 % mehr Kilometer aufgegraben als 2019, und die Baustellen des Knotens Genua wurden als Teil des Terzo valico wieder aufgenommen, mit einem wirtschaftlichen Zeitplan von mehr als 433 Mio. EUR im Vergleich zu 360 EUR im Jahr 2019. Ein definierter und detaillierter Arbeitsfortschrittsplan wird es bis 2024 erlauben, die Verbindungen des ligurischen Hafensystems mit den Haupteisenbahnlinien von Norditalien und mit dem Rest Europas zu stärken.

WKZ, Quelle Ministero delle infrastrutture e della mobilità sostenibili, Webuild

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 19 April 2021 10:34

Nachrichten-Filter