english

Montag, 19 April 2021 11:00

Italien: Gericht ordnet Beschlagnahme der "Appenzeller"-Züge der Rittner Bahn an

p1090799p1090874
Fotos Gunter Mackinger.

Das Landesgericht Bozen hat am Donnerstag dem Antrag des Landes und der STA auf gerichtliche Beschlagnahme der "Appenzeller"-Züge der Rittner Bahn stattgegeben. Der Inhouse-Gesellschaft des Landes STA (Südtiroler Transportstrukturen AG), die heute bereits Eigentümerin der Infrastrukturen, Anlagen und der historischen Züge ist, wurde mit der Verwahrung der Züge beauftragt.

Ähnliche Probleme wie bei der Achenseebahn gibt es derzeit in Südtirol bei der Rittner Bahn. Die Landesregierung hatte am 16. März die In-House Vergabe der öffentlichen Verkehrsdienste der Rittner Seil- und Schmalspurbahn sowie der Mendel-Standseilbahn an die Südtiroler Transportstrukturen AG (STA) beschlossen. Die bisherige Betreibergesellschaft SAD - Nahverkehr A.G. wollte daraufhin die elektrischen "Appenzeller"-Garnituren der Rittner Bahn nach Ablauf der Konzession ins Ausland verkaufen. Laut SAD-Geschäftsführer Ingemar Gatterer beeinträchtigt der Verkauf der Züge die Regelmäßigkeit des Dienstes in keinster Weise, denn im Falle einer Unterbrechung des Dienstes ist der Konzessionär laut Gesetz lediglich dazu verpflichtet, einen Schienenersatzverkehr mit Bussen einzurichten.

Die Inhouse-Gesellschaft des Landes Südtirol STA (Südtiroler Transportstrukturen AG) kann nun nach dem Gerichtsurteil die "Appenzeller"-Züge weiter verwenden und auch den Betrieb der Rittner Bahn übernehmen.

Im Gerichtsurteil heisst es: "Gegenwärtig bietet die STA-Gesellschaft größere Garantien in Bezug auf die Erhaltung der Vermögenswerte, da es sich um ein öffentliches Unternehmen handelt, das auf gemeinnütziger Basis tätig ist, und da die besagten Vermögenswerte für die Ausübung der öffentlichen Verkehrstätigkeit von entscheidender Bedeutung sind."

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (ArbeitsKreis FAHRGAST Tirol), WKZ, Quelle Landesgericht Bozen, Unser Tirol, Salto Bozen

Zurück

Nachrichten-Filter