english

Donnerstag, 22 April 2021 09:30

Griechenland: Eisenbahnstrecke Kalambaka - Kozani und Verbindung nach Albanien wieder in der Planung

Bei einer Reise durch Westmakedonien hat der stellvertretende griechische Infrastrukturminister Kefalogiannis mehrfach erläutert, dass die schon seit ca. 100 Jahren geplante und teilweise auch im Bau begonnene Verbindung Kalambaka - Siatista - Kozani wieder in der strategischen Planung der griechischen Regierung ist, der Lok-Report berichtete.

Diese Verbindung ist für das griechische Eisenbahnsystem wichtig, da letztlich durch den Bau der Autobahn E65 die Bahn in Westgriechenland noch mehr unter Druck gerät.

Eine Weiterführung nach Albanien ist auch geplant, wobei die bisher favorisierte Linie Florina - Kristallopigi - Pogradec nach Ansicht von Herrn Kefalogiannis suboptimal sei und wegen ihres Zeitaufwands noch einmal überprüft werden müsse.

Den Ausbau der Bestandsstrecken auf albanischer Seite vorausgesetzt würde diese Strecke zum einen einen direkten Bahnanschluss ans ionische Meer und damit an Italienfähren ermöglichen (via Hafen Durres, eventuell auch Vlora) sowie eine weitere Verbindung nach Mitteleuropa (via Montenegro und Serbien) ermöglichen.

Ob und wann das umgesetzt wird bleibt abzuwarten.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter