english

Donnerstag, 29 April 2021 10:00

Österreich: Bahnstrecke zwischen Lienz und Innichen unterbrochen

lienz1lienz2
Fotos ÖBB/Gatterer.

Wegen einer drohenden Hangrutschung zwischen Mittewald und Abfaltersbach ist die Bahnstrecke in Osttirol zwischen Lienz und Innichen vorerst bis zum 24. Mai 2021 für die Züge des Personenverkehrs unterbrochen. Für die Kundinnen und Kunden ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Aufgrund einer witterungsbedingten möglichen Hangrutschung zwischen Mittewald und Abfaltersbach ist die Bahnstrecke zwischen Lienz und Innichen nach eingehender Lagebeurteilung durch die ÖBB-Spezialisten aus Sicherheitsgründen bis voraussichtlich 24. Mai 2021 für die Züge des Personenverkehrs nicht verfügbar. Für die Kundinnen und Kunden wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Lienz und Innichen eingerichtet. Die ÖBB ersuchen um Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme im Sinne der Sicherheit.

Experten arbeiten intensiv an Absicherung des Hanges

Der betreffende Hang wird von den ÖBB ständig beobachtet. Zudem arbeiten die Spezialisten der ÖBB-Infrastruktur AG intensiv an den Absicherungsmaßnahmen des Hanges. Der sensible Bereich erstreckt sich dabei über eine Breite von rund 25 Meter und umfasst rund 1.600 m³ Lockergestein, die durch spezielle Maßnahmen sicher abgetragen werden müssen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Juni 2021. Im Zuge eines Lokalaugenscheines vor Ort wird von Experten Mitte Mai entschieden, ob der Verkehr für die Züge des Personenverkehrs mit 25. Mai 2021 wieder aufgenommen werden kann.

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter