english

Dienstag, 18 Mai 2021 07:00

Finnland: Der Regionalrat von Lappland verwirft die Arctic Ocean Railway

P.Pohlmann 2 Rovaniemi 07032018
Foto Peter Pohlmann.

Der Regionalrat von Lappland (Lapin Liitto), Finnlands nördlichster Provinz, hat am 17.05.2021 beschlossen, den Entwurf des Regionalplans Nordlappland für den Zeitraum bis 2040 neu aufzustellen. Dieses Mal soll der Plan die arktische Eisenbahnlinie (Arctic Ocean Railway) nicht enthalten, beschlossen die Regionalpolitiker.

Lapin Liitto hatte im Verfahren zum Regionalplan 2040 für Nordlappland drei Möglichkeiten: genehmigen, ablehnen oder zurück in die Vorbereitungsphase. Der Rat stimmte über die Angelegenheit ab und mit 43:3 Stimmen bei 14 Enthaltungen wurde der Regionalplan Nordlappland 2040 zur Ausarbeitung zurückgegeben. In der Praxis bedeutet dies einen neuen Prozess von etwa zwei Jahren für den Regionalplan 2040 für Nordlappland.

Lapin Liitto schreibt auf ihrem Portal von der Sitzung, dass die Arktisbahn zum Schlüsselthema in der Debatte wurde. Neue Argumente liegen auf dem Tisch, vor allem Konflikte mit samischen Interessen, aber auch die fehlende wirtschaftliche Sinnhaftigkeit der Bahn wurde betont.

"Die Eisenbahnverbindung Arctic Ocean Railway war eine Schlüsselfrage, die den Frühjahrsrat der Lappländischen Gemeinschaft spaltete. In der Vergangenheit haben sich die Entscheidungsträger in der Lappländischen Union klar für die Eismeer-Bahntrasse ausgesprochen. Die Auswirkungen der Trassenführung auf die Kultur der Sámi untergräbt aber einen ansonsten guten Plan," sagte Aki Nevalainen, Vorsitzender des Rates der Lappländischen Union.

Der Regionalrat von Lappland hat sich bisher klar für den Bau einer solchen Bahn in einer Entfernung von etwa 500 Kilometern von Rovaniemi bis zur norwegischen Stadt Kirkenes an der Barentssee ausgesprochen.

In einer Abstimmung im Jahr 2019 sagte der Rat, dass Studien durchgeführt werden sollten, um zu bestimmen, ob die Bahn auf der Ost- oder Westseite des Inari-Sees verlaufen sollte, bevor sie die Grenze zu Norwegen überquert. Die letzten 50 Kilometer der Strecke würden auf der norwegischen Seite der Grenze verlaufen.

WKZ, Quelle Lapin Liitto, The Barent Observer

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 18 Mai 2021 07:14

Nachrichten-Filter