english

Dienstag, 12 Dezember 2017 16:51

Lettland/Litauen: Züge Vilnius – Daugavpils in der Warteschleife

Zum Fahrplanwechsel am vergangenen Sonntag war eigentlich die Wiederaufnahme des Personenverkehrs zwischen dem litauischen Vilnius (Wilna) und dem lettischen Daugavpils (Dünaburg) über Turmantas (Turmont) geplant, allerdings verkehren diese Züge vorerst nicht.

Litauens Verkehrsminister Rokas Masiulis glaubt, dass die Zurückhaltung Lettlands, die Personenzüge von Litauen nach Daugavpils zuzulassen, mit dem Problem der von Litauen 2008 eigenmächtig abgebauten Grenzstrecke Mažeikiai (LT) – Rengė (LV) zusammenhängen kann. Im Oktober 2017 stellte die Europäische Kommission der Litauischen Eisenbahn (Lietuvos geležinkeliai; LG) dafür eine Strafzahlung von 28 Mio. EUR in Rechnung.

„In der Tat sind wir sehr überrascht, dass die Genehmigung der lettischen Seite nicht herausgegeben wurde. Es besteht ein leichter Verdacht, dass dies vielleicht mit diesem Abschnitt unserer Entwicklung zusammenhängt“, sagte Masiulis während der Regierungssitzung am Donnerstag.

Die Litauische Eisenbahn (Lietuvos geležinkeliai; LG) hatte Mitte des Jahres angekündigt, dass sie plant, die von Vilnius nach Turmantas verkehrenden Personenzüge nach Daugavpils zu verlängern, was der Genehmigung der lettischen Eisenbahn bedarf. Der Vertreter der LG Mantas Dubauskas sagte, dass die Dokumente mit den Letten im Sommer angepasst worden seien. Es wird jetzt erwartet, dass die Genehmigung bis Ende dieses Jahres erhalten wird.

Die LG plant den Wiederaufbau des 19 Kilometer langen Abschnitts Mažeikiai – Rengė im Jahr 2019 und wird am 18. Dezember 2017 beim Europäischen Gerichtshof Berufung gegen die Strafe einlegen. Masiulis fügte hinzu, dass die Entscheidung der Regierung, das Unternehmen zum Wiederaufbau der Eisenbahn zu verpflichten, ein positives Signal für Lettland sein sollte und dass auch die Genehmigung für die Beförderung von Fahrgästen erteilt werden sollte.

Es besteht nicht nur zwischen Turmantas und Daugavpils eine etwa 15 Kilometer lange Lücke im baltischen Personenverkehrsnetz, gegenwärtig befördert das Unternehmen überhaupt keine Passagiere nach Lettland, da auch die zweite in Betrieb befindliche grenzüberschreitende Strecke Šiauliai – Jelgava, mithin die direkte Verbindung zwischen den beiden Hauptstädten Vilnius und Riga, ohne Personenverkehr ist.

Für die geplanten Züge Vilnius – Turmantas – Daugavpils gibt es folgenden Fahrplan, der allerdings noch unter Vorbehalt („verkehrt nur auf Anordnung“) steht:

• D 892 Vilnius 5:42 – Daugavpils 8:28
• D 893 Daugavpils 9:00 – Vilnius 11:39
• D 894 Vilnius 11:45 – Daugavpils 14:34
• D 895 Daugavpils 15:45 – Vilnius 18:24

Die Züge sollen nur samstags und sonntags verkehren.

Hans-Jürgen Schulz

Zurück

Nachrichten-Filter