english

Donnerstag, 27 Mai 2021 09:00

Russland: RŽD ist laut UIC die kreativste Eisenbahn der Welt

rzd1
Foto RŽD.

Die abschließende strategische Sitzung im Rahmen der Vorausschau der wissenschaftlich-technischen Entwicklung der Holding der Russischen Eisenbahnen RŽD bis 2050 fand in Moskau in der Zentrale der Russischen Eisenbahnen statt. An der Veranstaltung nahmen Top-Manager der Holding, Vertreter von Innopraktika, der Stiftung Strategisches Forschungszentrum "Severo-Zapad" und wichtige makroökonomische Experten teil.

Die von Innopraktika durchgeführte Vorausschau wird ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Entwicklung einer neuen Strategie für wissenschaftliche und technologische Entwicklung und zur Aktualisierung anderer strategischer Dokumente des Unternehmens sein. In der Studie werden vorrangige Hightech-Technologien identifiziert, die die Führungsposition des Unternehmens im Bereich der Transport- und Logistikdienstleistungen in den nächsten 30 Jahren sichern sollen.

Während der von Vladimir Knjaginin, Vizegouverneur von Sankt-Peterburg, moderierten Sitzung wurden Trends in der wissenschaftlich-technischen Entwicklung ausländischer Eisenbahnen, Fortschritte im Bereich neuer Materialien, technologische Grundlagen der Energietechnik und digitale Technologien betrachtet.

"Nach den Einschätzungen des Internationalen Eisenbahnverbandes UIC ist die Russische Eisenbahn in Bezug auf die Kreativität die beste unter den Eisenbahnen der Welt, und das ist unser Wettbewerbsvorteil. Wir sind aktiv im Wandel und sollten uns auf noch schnellere Veränderungen einstellen. Es ist wichtig für uns, Wachstumspunkte und Treiber für eine exponentielle Entwicklung zu finden. Die jetzt stattfindende Vorausschau trägt zu all dem bei", so Oleg Belozërov, Generaldirektor und Präsident der RŽD.

"Seit vielen Jahren unterstützt Innopraktika russische Unternehmen bei ihrer innovativen Entwicklung, und Russian Railways ist einer unserer wichtigsten Absatzmärkte. Neue Technologien können nicht nur die betriebliche Effizienz des Schlüsselunternehmens der Verkehrsinfrastruktur des Landes verbessern, sondern auch unserem Partner helfen, die Palette der angebotenen Dienstleistungen zu erweitern, neue Märkte zu erschließen und wichtige staatliche Aufgaben zu erfüllen", fügte Natalʹja Popova, Erste Stellvertretende Generaldirektorin von Innopraktika, hinzu.

Laut den Teilnehmern der Strategiesitzung sollte die Priorität auf der technologischen Führerschaft des Unternehmens und der aktiven Umsetzung von innovativen Lösungen liegen. Gleichzeitig sollte die Russische Eisenbahn nicht nur ein Unternehmen sein, das Industriestandards schafft, sondern auch ein aktiver Teilnehmer an der Entwicklung und Erprobung neuer Lösungen.

"Vorausschau ermöglichte es, den Zeithorizont für die Betrachtung der technologischen Entwicklung der Eisenbahnindustrie deutlich zu erweitern und prioritäre Bereiche zu identifizieren, die eine weitere gründliche Analyse der Perspektiven und die Bildung von Plänen für ihre Entwicklung innerhalb der Holdinggesellschaft erfordern", betonte Sergej Kobzev, stellvertretender Generaldirektor - Chefingenieur der RŽD.

WKZ, Quelle RŽD

Zurück

Nachrichten-Filter