english

Dienstag, 01 Juni 2021 09:00

Russland: RŽD beschafft 2021 26 neue Vorortzüge

ra3ep3d
Fotos RŽD.

Die russische Eisenbahn RŽD modernisiert ihr rollendes Material, um den Fahrgastkomfort zu erhöhen, den Service zu verbessern und das Streckennetz des Vorortverkehrs zu erweitern. Im Jahr 2021 plant das Unternehmen den Kauf von 26 neuen Zügen (84 Wagen) für ca. 7,4 Mrd. RUB (83 Mio. EUR), darunter 18 Züge (44 Wagen) der Serie RA-3 von "Metrovagonmaš" und 8 AC-Elektrozüge EP3D (40 Wagen) von "Demihovskij mašinostroitelʹnyj zavod".

Die neuen Züge werden Fahrgäste auf mehr als 30 Strecken in 10 Subjekten der Russischen Föderation bedienen: in den Oblasten Ivanovo, Arhangelʹsk, Jaroslavlʹ, Penza, Saratov, Republik Karelija und Baškortostan sowie in den Gebieten Krasnojarsk, Habarovsk und Primorsk.

Neue Schienenbusse der RA-3-Serie und Elektrozüge der EP3D-Serie erfüllen moderne internationale Sicherheitsanforderungen. Sie zeichnen sich durch einen erhöhten Fahrgastkomfort aus: Sie sind mit Klimaanlagen, Rollstuhlliften und Fahrradhalterungen ausgestattet und sind für den Pendlerverkehr auf Strecken mit hohen und niedrigen Bahnsteigen vorgesehen.

Das Beschaffungsprogramm für Nahverkehrsfahrzeuge im Jahr 2021 wird es ermöglichen, den Auftrag der Subjekte der Russischen Föderation für den Nahverkehr vollständig zu erfüllen, wobei umfassende Pläne für den Transport der Bevölkerung berücksichtigt werden.

WKZ, Quelle RŽD

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 31 Mai 2021 19:21

Nachrichten-Filter