english

Mittwoch, 02 Juni 2021 08:00

Polen: Verbindungskurve soll Fahrtrichtungswechsel in Kalwaria Zebrzydowska Lanckorona unnötig machen

pkpplk
Foto PKP PLK.

Eine Verbindungskurve in Kalwaria Zebrzydowska wird die Zeit der Zugfahrten von Kraków über Wadowice, Andrychów nach Bielsko-Biała um etwa 15 Minuten verkürzen. PKP Polskie Linie Kolejowe S.A. (PKP PLK) gab am 31.05.2021 ein Angebot bekannt, das auf über 25 Mio. PLN (5,6 Mio. EUR) netto geschätzt wird. Die Investition wird aus dem EU-Operationsprogramm Infrastruktur und Umwelt kofinanziert.

Dank der Verbindungskurve entfällt die Notwendigkeit, die Fahrtrichtung an der Station Kalwaria Zebrzydowska Lanckorona zu wechseln. Dadurch wird es möglich sein, die Fahrt auf der Strecke von Kleinpolen nach Schlesien, von Kraków nach Wadowice, Andrychów und Bielsko-Biała um fast 15 Minuten zu verkürzen.

"Der neue Eisenbahnknotenpunkt ist Teil der Investitionsstrategie der Eisenbahn in Kleinpolen. Sein Bau wird die Reisezeit zwischen den wichtigen Zentren der Region verkürzen und gleichzeitig den Reisekomfort erhöhen", sagte der Minister für Infrastruktur, Andrzej Adamczyk.

"Der Knotenpunkt Kalwaria Zebrzydowska ist eine der Lösungen, die die PKP Polskie Linie Kolejowe S.A. eingeführt hat, um ein kohärenteres Eisenbahnnetz zu schaffen. Dank solcher Maßnahmen ist es möglich, den Bahnreisenden bessere Dienstleistungen anzubieten sowie die Bedingungen des Güterverkehrs zu verbessern", sagte Ireneusz Merchel, Vorstandsvorsitzender der PKP Polskie Linie Kolejowe S.A.

Die neue Verbindungskurve wird zwei elektrifizierte Strecken verbinden: Skawina - Żywiec (Nr. 97) und Kalwaria Zebrzydowska Lanckorona - Bielsko Biała (Nr. 117) . Es wird ein fast einen halben Kilometer langer Damm gebaut, auf dem sich Gleise und Weichen sowie Einrichtungen zur Steuerung des Bahnverkehrs befinden werden. Der Ausbau der Brücke an der Kreuzung mit der Strecke Skawina - Żywiec wird eine reibungslose Zugdurchfahrt ermöglichen.

Die Arbeiten sollen im Juni 2022 beginnen und bis Mitte 2023 abgeschlossen sein. Der geschätzte Wert des Auftrags beträgt über 25 Mio. PLN netto (5,6 Mio. EUR).

Die Investition: "Bau einer Verbindungskurve in Kalwaria Zebrzydowska im Rahmen der Bahnlinien Nr. 97 Skawina - Żywiec und Nr. 117 Kalwaria Zebrzydowska Lanckorona - Bielsko Biała Główna" wird im Rahmen des Projekts "Arbeiten an den Eisenbahnlinien Nr. 97, 98, 99 auf der Strecke Skawina - Sucha Beskidzka - Chabówka - Zakopane" durch das Operationelle Programm Infrastruktur und Umwelt mitfinanziert.

Die Arbeiten werden im Rahmen der Stufe I des Projekts im Wert von 129 Mio. PLN (29 Mio. EUR) ausgeführt: "Revitalisierung der Eisenbahnstrecke Nr. 117, Abschnitt Kalwaria Zebrzydowska Lanckorona - Wadowice - Grenze der Woiwodschaft". Es wird kofinanziert im Rahmen des Regionalen Operationellen Programms der Region Kleinpolen. Ihre Fertigstellung ist für Juni 2022 geplant.

WKZ, Quelle PKP Polskie Linie Kolejowe S.A.

Zurück

Nachrichten-Filter