english

Donnerstag, 14 Dezember 2017 09:04

Italien/Österreich: "Spirit of Venezia" verbindet Wien und Venedig

wv1vw3

Elisa De Berti, Verkehrsreferentin Regione Veneto; Ermelinda Damiano, Vertreterin d. Stadt Venedig; Kurt Bauer, Leiter Fernverkehr ÖBB; Barbara Degani, Vizeministerin Umweltministerium Italien; Giorgio Spadi, Leiter Strategische Planung Trenord. Fotos ÖBB.

Die ÖBB bauen ihr Angebot von Österreich nach Venedig deutlich aus. Seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember stehen den Fahrgästen der ÖBB insgesamt 3 Direktverbindungen täglich zwischen Wien und Venedig sowohl am Tage als auch nachts zur Verfügung.

Das neue ÖBB Railjet Angebot fährt tagsüber zweimal die Strecke Wien - Villach – Udine Venedig. Die Abfahrtszeiten in Wien sind um 6.25 Uhr – Ankunft Venedig: 14.05 Uhr. Die zweite Verbindung verlässt Wien um 12.25 Uhr und kommt in Venedig um 20.05 Uhr an. Zusätzlich fährt der bewährte Nightjet täglich um 21:27 Uhr ab Wien mit Ankunft um 8:24 Uhr in Venedig.

Am 12. Dezember erfolgte in Venedig die feierliche Taufe eines ÖBB Railjet auf den Namen „Spirit of Venezia“ durch Vertreter der Stadt Venedig, der Region Veneto und der italienischen Staatsregierung. Pünktlich um 09:55 Uhr am Bahnsteig 4 fuhr der ÖBB-Railjet in Venezia Santa Lucia Richtung Wien mit geladenen Medienvertretern und Gästen ab.

Valerie Hackl, Vorstandsmitglied der ÖBB-Personenverkehr AG: „Mit der neuen täglichen ÖBB Railjet-Verbindung bieten wir unseren Kundinnen und Kunden ein komfortables, modernes, vor allem auch schnelles und attraktives Zusatzangebot zu den bereits bestehenden Verbindungen, um nach Italien zu reisen.“

Vom Eurocity zum Intercitybus, vom Nightjet zum Micotra

Das Bahnreiseangebot der ÖBB in Italien ist vielfältig und lässt somit jedem die Wahl, sich für das seinem Bedarf am besten entsprechende Angebot zu entscheiden.

Die DB-ÖBB Eurocity-Züge verbinden München und Innsbruck mit Venedig/Bologna, Verona, Bozen. Freundliches mehrsprachiges Zugpersonal sorgt für das Wohlbefinden der Fahrgäste und im Speisewagen erwartet die Fahrgäste eine Auswahl an Köstlichkeiten.

Reisen wie im Zug, mit demselben Service, zum selben Tarif und mit demselben Ticket. Das geht mit dem ÖBB Intercitybus der Venedig, Udine, Villach und Klagenfurt verbindet. Der komfortable Doppelstockbus bringt Reisende ab 19 Euro direkt nach Italien. Alle Busse sind modern und sind mit großräumigen Sitzplätzen, Bordtoilette und Klimaanlage für entspanntes und sicheres Reisen ausgestattet. Die 1. Klasse bietet Ledersitze, Arbeitsplätze, Steckdosen sowie eine kostenlose Zeitung und Gratisgetränke.

Wer eine Nachtverbindung vorzieht, kann sich für den ÖBB Nightjet entscheiden, der Italien über tägliche Zugverbindungen Österreich mit Rom, Florenz, Bologna, Mailand, Brescia, Verona, Venedig verbindet. In den Schlaf- und Liegeabteilen und auf den Sitzplätzen erreichen Fahrgäste ausgeruht ihr Reiseziel mitten im Stadtzentrum bereits ab 29 Euro mit der ÖBB SparSchiene.

Ein Beispiel für eine länderübergreifende Zusammenarbeit ist Micotra, eine neue Bahnverbindung zwischen der Region Friuli Venezia Giulia und dem Bundesland Kärnten.

Infotainment auf Schiene: im ÖBB Railjet auch in Italien surfen

WLAN, Service & Unterhaltung im Railjet: Das ÖBB Railnet sorgt mit interessanten und abwechslungsreichen Inhalten für beste Unterhaltung während der Reise im ÖBB Railjet. Egal ob Business, 1. oder 2. Klasse – Reisenden stehen die aktuellsten Ausgaben etlicher regionaler, nationaler sowie internationaler Zeitungen auf den eigenen mobilen Endgeräten auf Abruf zur Verfügung.

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter