english

Sonntag, 13 Juni 2021 15:00

Schweiz: RhB-Triebwagen BDe 4/4 Nr. 491 ex Misox an das Bahnmuseum Albula übergeben

RhB Berguen Triebwagen 491 noch verhuellt... 12.06.2021 Dr. M. Straessle (10)MRhB Lokfuehrer aus dem Mixox im Triebwagen 491 in Berguen 12.06.2021 Dr. M. Straessle (31)M

Am Samstag, 12.06.2021 wurde in Bergün der frühere RhB-Triebwagen BDe 4/4 Nr. 491 feierlich ans Bahnmuseum ALBULA übergeben. Das Fahrzeug wurde im Jahr 1958 im Auftrag der RhB von der Waggon-Fabrik Schlieren an die Strecke Bellinzona - Mesocco (Misoxer-Bahn) geliefert und kam dort fortan hauptsächlich vor Güterzügen als Schlepptriebwagen vor Normalspur-Güterwagen auf Rollschemeln oder Schmalspur-Güterwagen zum Einsatz.

RhB Triebwagen 491 ex Misox auf dem Weg zum Bahnmuseum in Berguen 12.06.2021 Dr. M. Straessle (25)MRhB Triebwagen 491 ex Misox vor dem Bahnmuseum in Berguen 12.06.2021 Dr. M. Straessle (108)M
RhB Berguen uebergabe des Triebwagens 491 ex Misox ans Bahnmuseum mit vereinten Kraeften 12.06.2021 Dr. M. Straessle (32)MRhB Triebwagen 491 beim Bahnmuseum Berguen 12.06.2021 Dr. M. Straessle (69)M
RhB Berguen uebergabe des Triebwagens 491 ex Misox ans Bahnmuseum 12.06.2021 Dr. M. Straessle (58)MRhB Berguen Triebwagen 491 am 12.06.2021 Dr. M. Straessle (15)M
Triebwagen Nr. 491 der RhB mit DB Gueterwagen auf Rollschemel im Bhf. Castione der Misoxerbahn am 18.010.1989 Foto Dr. Markus StraessleTriebwagen Nr. 491 der RhB beim Stahlwerks Anschluss in San Vittore im Misox, 18.10.1989. Foto Dr. Markus Straessle
Triebwagen RhB Nr. 491 mit Rollschemel Gueterzug im Bhf. San Vittore im Misox am 18.10.1989 Foto Dr. Markus StraessleTriebwagen Nr. 491 der RhB Misoxerbahn, Baujahr 1957, am 18.10.1989 im Bahnhof Castione; Foto Dr. Markus Straessle

Er war der einzige fabrikneu durch die Rhätische Bahn für diese bis zur Fusion mit der RhB 1942 private, mit 1500 Volt Gleichstrom betriebene Strecke im Süden des Kantons beschaffte Triebwagen und lehnte sich technisch an die ähnlichen, ein Jahr zuvor für die 2400 Volt-Gleichstrom Strecke Chur - Arosa beschafften Triebwagen ABDe 4/4 Nr. 481-486 an.

Nach der Einstellung des Personenverkehrs auf der Strecke Bellinzona - Mesocco im Jahr 1972, der Einstellung des Güterverkehrs auf dem oberen Streckenabschnitt Cama - Mesocco nach dem Unwetter vom Sommer 1978 und der Einstellung des Güterverkehrs zwischen Cama und Mesocco durch die RhB 2003 wurde die Strecke Castione - Cama noch bis Ende Oktober 2013 an einzelnen Wochenenden ehrenamtlich durch Aktive des Vereins SEFT als Museumsbahn betrieben. Seither stand der Triebwagen gemeinsam mit einigen weiteren ex RhB- und ex BA-Fahrzeugen im Depot in einer früheren Fabrikhalle in Grono abgestellt. Aufgrund der nun anstehenden Auflösung der Museums-Sammlung der SEFT in Grono wurden für die Fahrzeuge neue Standorte gesucht und für den BDe 4/4 Nr. 491 ein Platz beim ALBULA-Bahnmuseum in Bergün gefunden.

In der Folge wurde er auf der Strasse von Grono via San Bernardino-Tunnel nach Landquart in die RhB-Haupt-Werkstätte überstellt, wo er in den letzten Wochen eine äussere Aufarbeitung mit Neulackierung im Stil der 80er-Jahre erhalten hat. Er sieht nun wieder so aus, wie er 1980 die HW-Landquart schon einmal verlassen hatte. Am Mittwoch, 9.6.21 wurde er im Rahmen einer Sonderfahrt tagsüber - gezogen von einer Diesellok und erstmalig auf Stammnetz-Gleisen - nach Thusis und nachts dann weiter nach Bergün überstellt. Dort fand nun am Samstag-Mittag 12.06.21 die Übergabe des äusserlich wie neu erstrahlenden Triebwagens vom bisherigen Eigentümer SEFT ans ALBULA-Bahnmuseum in Bergün übergeben, wo er künftig an die einstige - vom restlichen RhB-Netz isolierte, frühere Misoxer-Bahn erinnern wird.

Der RhB Direktor Dr. Renato Fasciati übergab das in der Sonne rot strahlende Fahrzeug im Beisein der Verantwortlichen Vertreter des Vereins SEFT und des Bahnmuseums ALBULA in Bergün. Der anfänglich noch an einer Stirnseite schwarz verhüllte Triebwagen wurde dann von etlichen der anwesenden Bahnfreunden und Besucher mit vereinten Kräften vom Bahnhof-Vorplatz in Bergün zum Bahnmuseum geschoben.

Im Führerstand durfte einer der SEFT-Lokführer aus dem Misox die letzten Meter zurücklegen. Dort wird er in den kommenden Monaten vor dem Eingang des Museums aufgestellt bleiben und als «GROTTO 491» seine frühere Heimat, das Bündner Südtal Misox vertreten. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Triebwagen auf das früher von der C’C’-Lok Nr. 407 der RhB genutzte Gleis unterhalb des Museums neben der Bahnhofs-Zufahrt aufgestellt werden, wo er sich dann künftig noch besser präsentieren wird und auch frei Fotografieren lässt.

Mit dem Triebwagen ist ein weiteres, eher unscheinbares, aber wichtiges Fahrzeug aus dem Misox nach Bergün ins Museum gereist: die rot/weiss lackierte, ex RhB-Roll-Leiter für den Fahrleitungs-Unterhalt.

Als grosser Freund der früheren Misoxer-Bahn freue ich mich über diese museale Aufstellung des Triebwagens 491, mit welchem ich erstmalig im Oktober 1989 mitfahren durfte, als ich seinerzeit einen Tag lang - nach Anfrage beim freundlichen, lokalen RhB-Personal - auf dem Güterzug im Misox mitfahren- und zahlreiche Fotos machen durfte. Später kamen dann etliche weitere Besuche zur Zeit des FM/SEFT-Museumsbahnbetriebs dazu.

Ich wünsche dem «491» weiterhin alles Gute für den «Ruhestand» in den Bündner Bergen!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Nachrichten-Filter