english

Freitag, 18 Juni 2021 13:58

Österreich: Holztransporte der Zillertalbahn sind erfolgreich angelaufen

Guuterzug StB[92]
Foto Zillertalbahn.

Im ersten Betriebsmonat wurden mehr als 23.000 Tonnen Holz auf der Schiene von Jenbach zu Binderholz nach Fügen transportiert. Das ersparte der B 169 Zillertalstraße und der Bevölkerung im vorderen Zillertal 2.250 LKW-Fahrten.

Für die Zillertalbahn war der 17. Mai 2021 ein historischer Tag: Nach siebeneinhalb Jahren Pause nahm die Zillertalbahn den Güterverkehr wieder auf und bringt Holz vom neuen Verladeterminal in Jenbach zu Binderholz nach Fügen. "Wir haben im ersten Betriebsmonat 562 Waggons abgefertigt und 23.270 Tonnen Rundholz transportiert. Insgesamt konnten 2.250 LKW-Fahrten eingespart werden", zieht Helmut Schreiner, technischer Vorstand der Zillertalbahn, eine erste positive Bilanz.

"Die Verlagerung der Holztransporte auf die Schiene ist ein wichtiger Beitrag, um die Bevölkerung im vorderen Zillertal zu entlasten. Über das ganze Jahr gesehen werden mehr als 20.000 LKW weniger auf der B 169 Zillertalstraße fahren", betont LH-Stv Josef Geisler.

Das Transportsystem hat die Firma Innofreight aus der Steiermark extra für die Schmalspurbahn entwickelt. Es besteht aus speziellen Aufbauten, die auf den Tragwaggons der ZVB montiert werden. Bei Vollauslastung transportieren täglich drei Garnituren zu je zehn Waggons Holz zur Weiterverarbeitung nach Fügen. Eine Garnitur kann 400 Tonnen Holz laden.

Pressemeldung Zillertalbahn

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 18 Juni 2021 14:00

Nachrichten-Filter