english

Dienstag, 22 Juni 2021 09:00

Russland: RŽD enthüllt ihr Kapsel-Liegewagen-Konzept

kaps1kaps2
Fotos RŽD.

Am 11. Juni präsentierten die Holdinggesellschaft RŽD und Transmašholding im Rahmen des ersten russischen Tourismusforums "Putešestvuj!" (Reise), das vom 11. bis 13. Juni in Moskau auf der Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft (VDNH) stattfand, das erste Konzept eines Kapsel-Personenwagens ohne Abteile.

kaps 6kaps 5
kaps3kaps4

"Wir und unsere Kollegen von Transmašholding haben lange an diesem Kapselwagenkonzept gearbeitet, viele Fahrgäste und Designer konsultiert, sind konsequent an die Umsetzung gegangen und haben all die Innovationen und Services implementiert, die beliebt sind: Steckdosen, Vorhänge, Beleuchtungslösung, Gepäcksitze etc. Jetzt warten wir auf die Einschätzungen und Reaktionen unserer potentiellen Fahrgäste und danach wird das Fahrzeugkonzept verbessert, in Metall umgesetzt und auf die Strecke gebracht", - sagte der stellvertretende Generaldirektor der RŽD, Dmitrij Pegov.

Bei der Entwicklung des Konzepts für den Innenraum der Kapselwagen wurden russische und internationale Erfahrungen studiert und die Meinungen von Fahrgästen und Schaffnern berücksichtigt. Die Besonderheit des vorgestellten Konzepts ist die Ausführung des Grundrisses im T-Maß. Im Vergleich zum Standardfahrzeug 1-VM (russ. 1-ВМ) wurde die Breite des Wagens im T-Maß um 28 cm und seine Länge um 73 cm vergrößert. Diese 28 cm mehr Breite schaffen zum Beispiel Platz für eine Dusche in der Kapsel, separaten Wäscheschrank, regulierbare Lüftungskanäle oder UV-Reinigung der Toiletten nach jeder Benutzung.

Die Russische Eisenbahn arbeitet bereits an der Modernisierung des Netzes für diese Größe, so dass mehr und mehr Strecken mit T-Wagen befahren werden können. Durch die geänderten Abmessungen der Kabine und die Neuordnung des Innenraums bieten die neuen Fahrzeuge mehr Platz für die Unterbringung der Passagiere und die Aufbewahrung von Gepäck.

Das neue Konzept beherbergt 56 einzelne Sitzkapseln: 28 unten und 28 oben. Die Kapseln befinden sich entlang des Mittelgangs, getrennt vom Fahrgastraum durch einen blickdichten Vorhang, der kaum Licht hereinlässt. Jede Kapsel ist ein Liegeplatz - sie ist 15 cm länger als die übliche Größe der Liegebänke. Die bequeme Schlafkoje ist von einer ergonomisch geformten Rückenlehne in Form eines Sessels umgeben. Der Fahrgast kann bequem sitzen, einen nahegelegenen stationären Tisch mit Aussparungen zum Ablegen von Brillen benutzen. An der Seitenfläche, zwischen der Rückenlehne und der Tischplatte, befinden sich USB-Steckdosen und Lichtschalter.

Das Beleuchtungskonzept wird speziell für die Kapselwagenvariante erstellt. In der Decke sind eine Konturbeleuchtung und eine Reihe von helleren Dioden als Einzelleuchten integriert. Der Fahrgast kann beide Optionen gleichzeitig oder jede für sich nutzen.

Zwischen dem Tisch und der Wand zu Füßen des Fahrgastes befindet sich ein breiter Raum, in dem Sie Ihre persönlichen Gegenstände oder kleines Gepäck unterbringen können. Ein Merkmal des Konzepts ist auch eine variable Gepäckablage: unter der unteren Kapsel oder in einem speziellen, im Fahrzeug befindlichen Gepäckfach.

Besonderes Augenmerk wird auf Hygienefragen gelegt. Der Wagen wird mit einem Wasser- und Luftdesinfektionssystem, berührungslosen Wasserhähnen, Seifenspendern und Händetrocknern ausgestattet sein. Für den Innenausbau werden antibakterielle Materialien verwendet.

Die neue Variante des Kapselwagen-Konzepts beinhaltet einen Verkaufsbereich. Ein separates Abfallsammelsystem ist vorgesehen.

WKZ, Hans-Jürgen Schulz, Quelle RŽD

Zurück

Nachrichten-Filter