english

Mittwoch, 30 Juni 2021 13:31

Großbritannien: Railtex & Infrarail 2021 im September bestätigt

Railtex Infrarail 2021
Foto Railtex/Infrarail.

Nach dem erfolgreichen Messestart der innovativen Begegnungsplattform EuroRail Hub, die im März die gesamte europäische Bahnindustrie zusammenbrachte, blickt Mack-Brooks Exhibitions nun mit dem Ziel nach vorne, auf der Railtex/Infrarail weiterhin einen Mehrwert für den Markt zu schaffen, um die Erholung der britischen Bahnindustrie zu unterstützen und gleichzeitig eine sichere Umgebung auf der Veranstaltung für alle Teilnehmer zu schaffen.

Um dies zu erreichen, halten sich die Organisatoren auf dem neuesten Stand der Regierungsrichtlinien und arbeiten eng mit dem Veranstaltungsort zusammen, um eine sichere Rückkehr der Veranstaltungen zu gewährleisten. "Wir freuen uns darauf, die Railtex/Infrarail vom 7. bis 9. September im NEC in Birmingham auszurichten. Das verspricht eine fantastische Ausstellung zu werden und eine großartige Gelegenheit für die Bahnindustrie, sich wieder zu treffen. In der Zwischenzeit arbeiten wir hinter den Kulissen weiter hart daran, den vollen Betrieb wieder aufzunehmen und sicherzustellen, dass die Besucher im Rahmen unserer NEC Venue Protect-Maßnahmen sicher zum Veranstaltungsort zurückkehren können", erklärt Ian Taylor, Managing Director der NEC Group Conventions & Exhibitions.

Obwohl die Auswirkungen von COVID-19 in der gesamten Eisenbahn-Lieferkette stark zu spüren waren, mit Umsatzverlusten und Produktivitätseinbußen, floriert der Eisenbahnsektor weiterhin. Es werden immer noch bedeutende Verbesserungen am Netz vorgenommen und in den nächsten fünf Jahren werden mehr als 48 Milliarden Pfund ausgegeben. Viele große neue Bahnprojekte wie HS2, das Great North Rail Project, die East-West Rail, Crossrail 2 und die TFL Four Lines Modernisation in Höhe von Milliarden von Pfund sind im Gange oder geplant. Der Williams-Shapps-Plan für den Schienenverkehr, der von Verkehrsminister Grant Shapps und dem Vorsitzenden der Überprüfung, Keith Williams, ausgearbeitet wurde, soll 2023 umgesetzt werden und beinhaltet die Gründung von Great British Railways (GBR), einer neuen öffentlichen Einrichtung, die die gesamte Infrastruktur beaufsichtigen und das Fahrgeldeinzugsverfahren verwalten wird.

Diese substanziellen Änderungen, zusammen mit den laufenden Projekten im Herzen der Bahnindustrie, verdeutlichen den wachsenden Bedarf an einem Marktplatz für die Bahn, da nun kurz- und langfristige Pläne im ganzen Land gemacht werden. "Während wir uns von der Coronavirus-Pandemie erholen, wird die Bahn eine wesentliche Rolle beim Wiederanlauf der Wirtschaft spielen. Die Bahnindustrie ist von entscheidender Bedeutung, nicht nur um unsere Bahnen erfolgreich am Laufen zu halten, sondern auch um Hunderttausende von Arbeitsplätzen und Milliarden von Pfund an Investitionen zu unterstützen - im ganzen Land. Railtex/Infrarail kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt für den Sektor und wird eine fantastische Gelegenheit für Fachleute bieten, sich zu treffen, zu vernetzen und sich zu engagieren, nachdem sie so lange getrennt waren. Die Railway Industry Association freut sich sehr, Showpartner der Veranstaltung zu sein und eine Messe zu unterstützen, die so viele Möglichkeiten für den Eisenbahn-Zuliefersektor bietet. Indem sie sich treffen, Ideen austauschen und neue Geschäftsmöglichkeiten finden, werden die Zulieferer besser in der Lage sein, mehr Aufträge zu erhalten und auch dazu beizutragen, die wirtschaftliche Wiederbelebung Großbritanniens voranzutreiben", sagt Darren Caplan, Chief Executive der Railway Industry Association (RIA).

Mit der Planungssicherheit und den klaren Richtlinien entsteht ein Bedarf an persönlichen Begegnungen und echten Networking-Möglichkeiten, was durch die Anzahl der Aussteller bestätigt wird, die sich jede Woche anmelden, um ihren Wunsch zu äußern, sich wieder zu treffen, zusammenzukommen und wieder auf den Weg zu kommen: "Alstom freut sich darauf, auf der führenden britischen Eisenbahnmesse auszustellen - und das auch persönlich. Als Großbritanniens führender privater Bahnhersteller freuen wir uns darauf, mit Kunden, Interessenvertretern und Lieferanten über nachhaltige und intelligente Mobilität und die Zukunft der Bahn zu sprechen", erklärt Kathryn Lancaster, Communications Manager, UK & Ireland, Alstom.

Auch andere Aussteller betonten den dringenden Bedarf an einer Plattform, um neue Technologien und neueste Innovationen einem internationalen Pool potenzieller Kunden zu präsentieren, um den Aufbau neuer strategischer Geschäftspartnerschaften zu erleichtern: "Hilti wird erneut auf der Railtex/Infrarail ausstellen und wird dies nutzen, um unsere innovativen Produkt- und Systemlösungen zu präsentieren. Es wird auch eine Gelegenheit sein, unsere neueren Produkte einem breiteren Publikum vorzustellen, besonders mit einigen aufregenden Kits, die kürzlich auf den Markt gebracht wurden. Aber vor allem ist es eine Gelegenheit, sich persönlich mit anderen Eisenbahnfachleuten zu treffen, um verschiedene Themen zu diskutieren - etwas, das wir schon seit einiger Zeit nicht mehr tun konnten", sagte Colin Burnikell (MPWI), Strategic Key A/c Manager bei Rail, Hilti (Gt. Britain) Ltd.

Großbritanniens Nr. 1 Veranstaltung für Bahntechnik, Produkte und Systeme

Unter den bestätigten Ausstellern der Railtex/Infrarail befinden sich sowohl kleine und mittelständische Firmen als auch große Unternehmen, die alle Aspekte der Infrastruktur- und Schienenfahrzeugtechnologien bedienen, darunter Deutzer Technische Kohle GmbH, Hitachi Information Control Systems Europe Ltd, Schweizer Electronic Ltd, Stadler Rail Management AG, Pandrol - Vortok, Lucchini Unipart Rail (LUR Ltd) und viele mehr.

Railtex und Infrarail bedienen seit über 25 Jahren erfolgreich den Bahnmarkt und werden von namhaften Verbänden und Fachpublikationen unterstützt, darunter The Railway Industry Association (RIA), Railway Gazette International, Rail Media und Rail Business Daily. Im Jahr 2021 werden die beiden Messen zum ersten Mal zusammenkommen und die ultimative Messe für Bahnspezialisten auf allen Managementebenen bilden, von den wichtigsten Auftragnehmern der Branche, Zulieferern und Subunternehmern, Ausrüstungsherstellern bis hin zu öffentlichen Verkehrsbetrieben und Verwaltungsbehörden.

Seminare und Konferenzen mit hochrangigen Branchenexperten und Referenten stehen auf dem Programm. Zu den wiederkehrenden Merkmalen der Railtex/Infrarail gehören auch ein On-Track Display und Plant & Machinery Exhibits für Live-Maschinenvorführungen, die es Unternehmen ermöglichen, intelligente Lösungen für ihre Bedürfnisse zu finden.

Organisiert von Mack-Brooks Exhibitions, sind Railtex und Infrarail Teil einer Reihe von gezielten Fachveranstaltungen für die Bahnindustrie, darunter die SIFER in Frankreich und die EXPO Ferroviaria in Italien, die alle in der zweiten Jahreshälfte 2021 stattfinden, um die Erholung des europäischen Bahnmarktes zu unterstützen. Insgesamt bilden die Messen ein Netzwerk aus 25.000 Besuchern, 40 Industriepartnern und 1.300 ausstellenden Unternehmen, die ihr Geschäft ausbauen wollen.

Pressemeldung Railtex/Infrarail

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 30 Juni 2021 14:18

Nachrichten-Filter