english

Montag, 05 Juli 2021 10:00

Griechenland: Infrastruktur- und Transport-Konferenz

Im Rahmen der am 1. ud 2. Juli 2021 in Athen abgehaltenen "4th Infrastructure & Transport Conference", die mit hochkarätigen Sprechern und Teilnehmern besetzt war, war vor allem die Ankündigung des CEO des EIU OSE, Pateras, interessant, in den nächsten zehn Jahren 1,2 Mrd. EUR in die Eisenbahnifrastruktur Griechenlands investieren zu wollen.

Wirklich neue Projekte wurden dabei nicht vorgestellt. Der Chef des durchführenden Tochterunternehmens, Vinis, kündigte an die langwierigen Ausschreibungsverfahren über aktuell 3,3 Mrd. EUR, um die es seit Jahren auch mit der EU viel Streit gibt, beschleunigen zu wollen.

Für die Athener Tram wurde die Inbetriebnahme der seit Jahren fertiggestellten Strecke nach Piräus für den September 2021 avisiert

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter