english

Freitag, 09 Juli 2021 12:00

Frankreich; Besuch im Bahnhof von Le Tréport-Mers-les-Bains

Joerg Seidel Frankreich 2021 Mers le Bains Bahnhof SNCV 002 lowJoerg Seidel Frankreich 2021 Mers le Bains Bahnhof SNCV 004 low

Die Orte Le Tréport und Mers-les-Bains sind zwei Badeorte an der französischen Küste des Ärmelkanals. Der bekanntere Ort ist dabei Le Tréport. Er gehört zum Department Seine-Maritime. Mers-les-Bains gehört zum Department Somme und ist durch seine Villen im Stil der 1860iger Jahre bekannt geworden. Eingebettet sind beide Orte zwischen Kreidefelsen.

Joerg Seidel Frankreich 2021 Mers le Bains Bahnhof SNCV 007 lowJoerg Seidel Frankreich 2021 Mers le Bains Bahnhof SNCV 010 low

1872 erhielten beide Orte einen Bahnanschluss nach Paris. Dazu wurde ein Bahnhofsgebäude direkt am Meer auf der Seite von Mers-les-Bains errichtet. Seitdem verkehrten in den Sommermonaten zahlreiche "Badeschnellzüge" vom Pariser Bahnhof Saint-Lazare direkt zum Strand. Für die Lokbehandlung gab es ein Depot mit Drehscheibe.

Da vom Bahnhof aus der Ort Le Tréport durch ein Hafenbecken getrennt ist übernahm bis 1934 eine meterspurige Straßenbahn den Transport der Badegäste auf die andere Hafenseite. Danach wurde der Transport auf Busse umgestellt.

Der Verkehr der Bäderzüge endete in den 1980iger Jahren und es wurde ruhig auf der Strecke. Die Nebenbahn nach Dieppe ist heute stillgelegt und abgebaut. Die Strecke nach Abbeville liegt noch, ist aber ohne Verkehr. Von 2018 bis August 2020 war die verbliebene Bahnstrecke bis Beauvais vorübergehend wegen Reparaturarbeiten stillgelegt.

Heute verkehren einzelne Dieseltriebwagen die von der Region Picardie bestellt wurden. Die Fahrzeit von 3 Stunden bis Paris ist allerdings nicht besonders gut.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Nachrichten-Filter