english

Dienstag, 19 Dezember 2017 07:15

Frankreich/Großbritannien: Neuer Verwaltungsrat der Gruppe Eurotunnel

Der Verwaltungsrat der Groupe Eurotunnel SE hat in seiner gestrigen (18.12.17) Sitzung Herrn Bertrand Badré als unabhängigen Verwaltungsrat kooptiert. Seine anerkannte Expertise im internationalen Finanzwesen und seine Kenntnisse des Unternehmens werden die Kompetenzen des Verwaltungsrats bereichern. Diese Kooptierung bedarf noch der Zustimmung durch die nächste ordentliche Generalversammlung.

Bertrand Badré tritt die Nachfolge von Philippe Camu an, der sein Amt für die verbleibende Amtszeit niedergelegt hat. Philippe Camu, Mitglied des Investmentkomitees von Goldman Sachs Infrastructure Partners (GSIP), möchte sich voll und ganz der internationalen Mobilisierung der neuen Fonds von GSIP widmen. Bertrand Badré, 49, ist Präsident-Generaldirektor und Gründer des Investmentfonds Blue Like an Orange Sustainable Capital, der darauf abzielt, Investitionen auf innovative Wirtschaftsprojekte in Entwicklungsländern zu konzentrieren. Im Jahr 2007 trug er als Partner der Lazard Bank zur erfolgreichen Restrukturierung der Schulden von Eurotunnel bei. Danach übernahm er mehrere Posten bei der Crédit Agricole SA und der der Weltbankgruppe.

Im Anschluss an diese Ernennung wird der Verwaltungsrat aus 11 Mitgliedern bestehen, die sich um denPräsidenten-Generaldirektor (PDG) Jacques Gounon gruppieren. Der Verwaltungsrat wird zu 91% aus unabhängigen Mitgliedern bestehen und der Frauenanteil weiterhin über 45 % liegen. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit als Verwaltungsratsmitglied wird um ein Jahr verkürzt. Zudem hat der Verwaltungsrat beschlossen, der nächsten Generalversammlung vorzuschlagen, die Altersgrenze für den Generaldirektor in den Statuten von 65 auf 68 Jahre zu ändern.

WKZ, Quelle Getlink/Eurotunnel

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 19 Dezember 2017 07:09

Nachrichten-Filter