english

Dienstag, 19 Dezember 2017 07:16

Griechenland: Stromversorgung zwischen Tithorea und Lianokladi hochgefahren

Nachdem Anfang Dezember weitere Teile des neuen Verschiebe- und Betriebsbahnhof Thriasio Pedio im Nordwesten Athens unter Spannnung gesetzt wurden, wurden am 15.12.2017 im Abschnitt Tithorea - Lianokladi (etwa die Hälfte der mittelgriechischen Neubaustrecke) die Stromversorgung hochgefahren. Am 19.12.17 wurde die erste elektrische Probefahrt im 170 km langen Abschnitt Piräus - Tithorea unternommen

Entsprechend früherer Ankündigungen des Netzwerkbetreibers OSE soll dann die bereits seit Frühjahr 2017 (wieder-) fertig elektrifizierte Strecke Inoi - Tithorea folgen. Das bedeutet zwar noch nicht die Betriebsaufnahme, aber doch Fortschritte um die derzeit extrem unwirtschaftliche Betriebsführung mit eine Mischbetrieb Elektro/Diesel zu beenden

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 19 Dezember 2017 11:07

Nachrichten-Filter