english

Montag, 19 Juli 2021 08:00

Großbritannien: Finanzierungspaket von 56 Mio. GBP zur Corona-Unterstützung der Stadtbahnen in England

dft1
Foto DfT.

Stadtbahnbetreiber in Nordengland erhalten zusammen bis zu 56 Mio. GBP (65 Mio. EUR) an Regierungsgeldern, um sicherzustellen, dass sie auch nach der Aufhebung der Pandemie-Beschränkungen weiterhin wichtige Verkehrsleistungen anbieten können, wie die Staatssekretärin für Verkehr, Baronin Vere, jetzt bekannt gab.

Die Förderung läuft vom 20. Juli bis April 2022 und unterstützt die folgenden Betreiber im Norden und in den Midlands:

• Manchester Metrolink
• Tyne and Wear Metro
• Sheffield Supertram
• Nottingham Express Transit
• West Midlands Metro
• Blackpool Tramway

So erhält die Tyne and Wear Metro von den 56 Mio. GBP nur 13 Mio. GBP. Den Rest muss dann wohl die Region beisteuern. Die Tyne and Wear Metro benötigt bis April 2022 ca. 27 Mio. GBP (3 x 9).

Baronin Vere erklärte dazu: "Stadt- und Straßenbahnen sind in unseren Städten unverzichtbar, um den Menschen den Weg zur Arbeit, zur Schule oder zu Freunden und Familie zu ermöglichen. Dieses Finanzierungspaket in Höhe von 56 Mio. Pfund wird die Betreiber dabei unterstützen, diese lebenswichtigen Dienste in den ersten Monaten, in denen die Beschränkungen aufgehoben werden und die Fahrgäste in größerer Zahl in die Bahnen zurückkehren, wie gewohnt weiterzuführen."

Andy Street als Oberbürgermeister der West Midlands (Großraum Birmingham) ergänzte: "Unsere West Midlands Metro war während der gesamten Pandemie in Betrieb und konnte jedes Mal, wenn die Einschränkungen aufgehoben wurden, eine sehr schnelle Rückkehr der Fahrgäste verzeichnen. Dies hat gezeigt, wie wichtig unsere Straßenbahnen für Pendler und die regionale Wirtschaft sind. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir diese neueste Finanzierung von der Regierung erhalten. Zudem ist es das längste Finanzierungspaket ist, das wir bisher erhalten haben, und gibt der West Midlands Metro die dringend benötigte Sicherheit für die kommenden Monate."

Die Förderung der Nahverkehrsbetriebe kommt zu einem Zeitpunkt, da die Regierung Milliardensummen investiert, um die Wirtschaft sowie Städte und Gemeinden von der Pandemie zu erholen und die Verkehrsverbindungen im ganzen Land zu verbessern, während gleichzeitig Ende Juli das bisherige Notunterstützungsprogramm ausläuft. Letzte Woche hatte die Regierung bereits ein Finanzierungspaket in Höhe von 226,5 Mio. GBP (264 Mio. EUR) angekündigt, um Busunternehmen in ganz England außerhalb Londons zu unterstützen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, WKZ; Quellen: Express & Star, GOV.UK

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 19 Juli 2021 08:07

Nachrichten-Filter