english

Mittwoch, 21 Juli 2021 08:00

Irland: Vorbuchungspflicht für Reisen im Intercity-Verkehr bis auf Weiteres

P.Pohlmann IE BallyisnaloeP.Pohlmann IE Customer
Fotos: Peter Pohlmann, Iarnród Éireann.

Mit der schrittweisen Lockerung der Covid-19-Beschränkungen für den öffentlichen Verkehr wurden die Kapazitäten der Busse, Straßenbahnen und Züge von 50 % auf 75 % erhöht.
Die 75%ige Kapazität gilt auch für die DART, die Pendlervorortzüge und Luas. Einige Sitzplatzbeschränkungen auf diesen Linien werden aufgehoben, wobei die Gesamtzahl der Fahrgäste - sitzend und stehend - steigen wird.

Durch die Umstellung auf 75 % werden mehr Sitzplätze auf Intercity-Reisen im Bahn- und Busverkehr zur Verfügung stehen. Fernverkehrsfahrten mit Íarnród Éireann müssen Sie im Voraus buchen, und für solche mit Bus Éireann und privaten Busunternehmen wird dies dringend empfohlen.

Und während mehr Menschen an Bord begrüßt werden, bleibt die Sicherheit der Kunden oberstes Gebot:
• Die Betreiber haben ein verstärktes tägliches Reinigungsprogramm für ihre Flotte, um die mögliche Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) einzudämmen. Dazu gehört die Desinfektion häufig berührter Oberflächen an Bord und die Ausweitung der Reinigungsregime auf die Zwischenreinigung in Depots und Bahnhöfen.
• Handdesinfektionsmittel stehen unseren Fahrgästen an Bord, an Haltestellen und Bahnhöfen zur Verfügung
• Offene Fenster zur Verbesserung der Belüftung
• Das Tragen einer Gesichtsbedeckung in öffentlichen Verkehrsmitteln bleibt jederzeit Pflicht.

Die National Transport Authority bittet alle Fahrgäste um Rücksichtnahme auf andere Fahrgäste und um Respekt gegenüber dem Personal in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Reisen Sie, wenn möglich, außerhalb der Hauptverkehrszeiten. Planen Sie Ihre Reise und planen Sie zusätzliche Zeit ein, damit Sie Menschenmengen vermeiden können. Halten Sie die Fenster offen, um die Zirkulation zu verbessern. Wenn Sie in einem stark frequentierten Verkehrsmittel unterwegs sind, nehmen Sie Rücksicht auf schwächere Fahrgäste, deren Bedürfnis nach einem Sitzplatz größer sein könnte als das Ihre.

Taxis und Droschken sind nach wie vor in allen Teilen des Landes weit verbreitet und oft die beste Möglichkeit, um von einem Ort zum anderen zu gelangen.
Gehen Sie zu Fuß oder fahren Sie mit dem Fahrrad, wenn Sie können.

Um sicherzustellen, dass die COVID-19-Kapazitätsmaßnahmen durchgeführt werden können, müssen alle Intercity-Kunden bis auf Weiteres Reisen im Voraus buchen, auch Inhaber von Freifahrtscheinen und bestehenden gültigen Fahrkarten. Die Vorbuchung von Intercity-Reisen stellt sicher, dass die verfügbare Kapazität effektiv gesteuert wird und den Bahnkunden eine sichere und hygienische Reiseumgebung geboten wird. Intercity-Reisen können mit Hilfe der Fahrplanauskunft https://www.irishrail.ie/en-ie/ im Voraus gebucht werden, und es wird empfohlen:
• Bitte meiden Sie, wenn möglich, Stoßzeiten und Zeiten mit hohem Verkehrsaufkommen.
• Die Sitzplätze sind nicht zugewiesen, und die Kunden werden gebeten, nicht auf Sitzplätzen zu sitzen, die als eingeschränkt gekennzeichnet sind, um einen angemessenen Abstand zu gewährleisten.
• Gesichtsschutz ist in öffentlichen Verkehrsmitteln und auf Bahnhöfen obligatorisch, es sei denn, es gelten Ausnahmeregelungen der Regierung.
• Der Catering-Service an Bord des Intercity bleibt ausgesetzt, und Alkohol ist in allen Zügen verboten.

Für welche Verbindungen ist eine Vorbuchung erforderlich?

Für alle Intercity-Verbindungen ist eine Vorbuchung erforderlich, auch für der Fahrgäste die an Zwischenstopps auf diesen Verbindungen einsteigen, und zwar:
• Züge zwischen Dublin Heuston und Cork, Tralee, Limerick, Galway, Westport, Waterford,
• Züge zwischen Connolly und Belfast, Sligo und Rosslare Europort, auch für der Fahrgäste die an Zwischenstopps auf diesen Verbindungen einsteigen
• Verbindungen zwischen Cork und Tralee, zwischen Limerick und Galway, zwischen Limerick und Ballybrophy (über Nenagh) und zwischen Limerick und Waterford, einschließlich der Fahrgäste, die an Zwischenbahnhöfen einsteigen.

Kunden werden darauf hingewiesen, dass die Fahrkartenautomaten an den Bahnhöfen nur auf "Fahrkartenabholung" eingestellt sind und es an den folgenden Bahnhöfen nicht möglich ist, Fahrkarten zu kaufen: Ardrahan, Athenry, Craughwell, Gort, Oranmore, Woodlawn, Attymon, Ballinasloe, Clara, Ballina, Foxford, Castlebar, Claremorris, Ballyhaunis, Castlerea, Roscommon. Es ist obligatorisch, Ihre Fahrt online vorzubuchen, und nur vorgebuchte Fahrkarten können abgeholt werden.

Für welche Dienste ist keine Vorbuchung erforderlich?
Dienste, die innerhallb der Pendlergürtel beginnen, einschließlich:
• DART
• Northern Commuter (Dundalk/Drogheda nach Dublin),
• Western Commuter (Maynooth/M3 Parkway nach Dublin),
• South-Western Commuter (Portlaoise/Kildare nach Dublin)
• Cork nach Midleton, Cork nach Cobh, Cork nach Mallow

Peter Pohlmann, Quellen Iarnród Éireann, National Transport Authority

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 20 Juli 2021 18:58

Nachrichten-Filter