english

Montag, 09 August 2021 08:51

Österreich: Salzburg AG Tourismus startet Architekturwettbewerb für Hotel Schafbergspitze

Mit der WolfgangseeSchifffahrt und der SchafbergBahn betreibt die Salzburg AG Tourismus zwei der beliebtesten Attraktionen im Salzkammergut. Nach dem Spatenstich für das neue ErlebnisQuartier SchafbergBahn Mitte April 2021 soll nun auch das Hotel Schafbergspitze in den kommenden Jahren modernisiert werden.

Aktuell errichtet die Salzburg AG Tourismus am Fuße des Schafbergs an Stelle der bisherigen Talstation der SchafbergBahn ein modernes ErlebnisQuartier mit Museum, Shop, Restaurant und Veranstaltungszone, das Ende 2022 öffnen soll.

Im Einklang mit diesem neuen ErlebnisQuartier soll in den kommenden Jahren auch am Gipfel der SchafbergBahn ein einmaliges Gipfelerlebnis geschaffen werden. Angesichts des großen Sanierungs- und Adaptierungsbedarfs des Bestandsgebäudes prüft die Salzburg AG auch einen alternativen Neubau des bestehenden Hotels Schafbergspitze. Dazu wurde heute, am 6. August, ein Architekturwettbewerb international ausgeschrieben. Ziel ist es, das Hotel Schafbergspitze zu einem Vorzeigebetrieb mit einzigartiger Aussicht auf 1783 Meter Seehöhe weiterzuentwickeln.

Leonhard Schitter, Generaldirektor der Salzburg AG: „Die touristischen Angebote der Salzburg AG können auf eine lange Tradition zurückblicken. Das gilt auch für das Hotel Schafbergspitze, das dank seiner einmaligen Aussichtslage ein traditionsreiches Ziel für Einheimische wie Touristen gleichermaßen ist. Die Salzburg AG bekennt sich klar zu einer umfassenden Investition am Gipfel des Schafbergs mit dem Ziel, unseren Gästen ein unvergessliches Gipfelerlebnis zu bieten und damit die gesamte Region weiter aufwerten.“

Baustart frühestens 2024

Entwürfe für einen möglichen Neubau eines Gebäudes am Gipfel des Schafbergs soll ein zweistufiger Architekturwettbewerb liefern. Nach der europaweiten Ausschreibung soll bis zum Frühjahr 2022 eine Vorauswahl von sechs Entwürfen getroffen werden. Daraus wird ein Preisgericht den Gewinner wählen. Auf dieser Basis soll im Laufe des Jahres 2022 eine Grundsatzentscheidung über einen möglichen Neubau auf der Schafbergspitze getroffen werden. Frühestmöglicher Termin für einen Baustart wäre 2024.

Daniela Kinz, Geschäftsführerin der Salzburg AG Tourismus: „Hintergrund dieser Entscheidung ist der anstehende hohe Investitionsbedarf im Hotel Schafbergspitze. Mit kosmetischen Ausbesserungsarbeiten ist es nicht getan. Unser Anliegen ist es, im Sinne unserer Tourismus-Strategie für Einheimische wie Touristen Angebote rund ums Jahr zu schaffen. Dazu gehört auch ein wetterunabhängiges, zeitgemäßes Ambiente im Bereich Gastronomie und Hotellerie am Gipfel des Schafbergs, die Nutzbarkeit auch außerhalb der Hochsaison und die Barrierefreiheit.“

Mario Mischelin, Geschäftsführer der Salzburg AG Tourismus: „Die Lage am Gipfel des Schafbergs ist landschaftlich sehr markant und ökologisch sensibel. Entsprechend braucht es einen sorgfältigen Planungsprozess und kluge Entwürfe. Unser Anliegen ist es, auf der Spitze des Schafbergs Natur erlebbar zu machen. Die Themen ökologischer Fußabdruck, Naturschutz und Integration in einen sensiblen Naturraum im nördlichen Alpenvorland werden eine zentrale Rolle bei der Auswahl des Siegerprojekts spielen.“

Pressemeldung Salzburg AG Tourismus

Zurück

Nachrichten-Filter