english

Freitag, 27 August 2021 20:08

Ukraine: Ukrzaliznycya testet den ersten Stadler FLIRT für den Einsatz im Pendlerverkehr Kiïv

flirt1flirt2
Fotos Ukrzaliznycya.

Die ersten Züge vom Typ Stadler Flirt werden bis Ende 2022 im Rahmen des City-Express-Projekts (Kiïv City Express) in Betrieb genommen werden. Die Finanzierung des Kaufs erfolgt sowohl aus dem Staatshaushalt als auch über Darlehen der Hersteller.

flirt3flirt4

"City Express ist eines der großen Eisenbahnprojekte im Rahmen des Programms Große Bauwerke des Präsidenten. Wir haben den FLIRT-Zug auf dem Gebiet der Hauptstadt-Agglomeration getestet. Wir arbeiten derzeit an der Entwicklung der technischen und wirtschaftlichen Bedingungen des Projekts, wir schließen die Vorbereitung der technischen Anforderungen an den Fuhrpark und die Bahnsteige ab. Bis Ende November wollen wir die Ausschreibung bekannt geben. Unsere Aufgabe ist es, die Züge in die Hauptstadt zu entflechten und die Fahrtzeit zu den Arbeitsplätzen der Bürger in den Städten der Hauptstadt zu verkürzen", bemerkte der amtierende Vorstandsvorsitzende der Ukrzaliznycya, Aleksandr Kamišin.

Diese Züge werden im Rahmen einer internationalen Ausschreibung beschafft. Die Ukrzaliznycya hat bereits einen technischen Auftrag an führende in- und ausländische Hersteller von rollendem Material zur Teilnahme an der Ausschreibung erteilt. Zu den wichtigsten Anforderungen für ausländische Hersteller gehört die Lokalisierung der Produktion auf dem Territorium der Ukraine.

Insgesamt bedient Kyïv City Express sechs Strecken rund um Kyïv: Višgorodsʹkij, Boguslavsʹkij (Tripillja, Kagarlik, Mironivka), Nìžinsʹkij (Brovari, Bobrovicja, Nosivka), Agotinsʹkij (Borispìlʹ, Berezanʹ), Uzinsʹkij (Bojarka, Višneve, Vasilʹkiv, Fastiv, Bila Cerkva) und Klavdijevsʹkij (Irpinʹ, Buča, Vorzelʹ, Nemišajeve).

Weitere Pläne sehen die Einführung von City Express in Dnipro und Harkìv vor.

Die Höchstgeschwindigkeit des Stadler-FLIRT-Elektrozuges beträgt 160 km/h. Er verfügt über 262 Sitzplätze in der ersten und zweiten Klasse. Der Zug ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Behinderungen geeignet. Das leichte Fahrzeug ist mit einer Rampe und Plätzen für Behinderte auf Rollstühlen ausgestattet, und alle Informationen sind in Braille-Schrift verfügbar. Der Stadler FLIRT-Zug wird für den Betrieb in Finnland, Norwegen, Estland, Weissrussland und der Ukraine angepasst.

WKZ, Quelle Ukrzaliznycya

Zurück

Nachrichten-Filter