english

Freitag, 10 September 2021 10:30

Spanien: Die Regierung genehmigt die Ausschreibung des Vertrags über die Instandhaltung der 25 KV Bahnstromanlagen in Galicien

Der Ministerrat hat auf seiner Sitzung am 09.07.2021 das Ministerium für Verkehr, Mobilität und urbane Agenda (Mitma) ermächtigt, über Adif den Auftrag für die Instandhaltung der 25-KV-Wechselstrom-Bahnenergieanlagen in Galicien auf den Abschnitten Pedralba - Ourense und Ourense - Santiago (Hochgeschwindigkeitsstrecke Madrid-Galicien) sowie auf der Atlantik-Hochgeschwindigkeitsachse (Vigo - Santiago - A Coruña) auszuschreiben.

galiz
Grafik Mitma.

Der Vertrag hat einen geschätzten Wert von 14 Mio. EUR Euro (ohne Mehrwertsteuer) und hat eine Laufzeit von 60 Monaten.

Ziel dieser Aktion ist es, die 25-KV-Wechselstromsysteme, die den Betrieb elektrischer Hochgeschwindigkeitszüge ermöglichen, in einem einwandfreien Zustand zu erhalten und funktionsfähig zu halten. Zu diesem Zweck werden präventive, prädiktive und korrektive Wartungsarbeiten an den Stromversorgungsanlagen der 2x25-KV-Wechselstrom-Oberleitung (Fahrleitung) auf den 366 km der bestehenden Bahnstrecken durchgeführt.

Diese Aufgaben werden auch in den bestehenden (Meirama, Osebe, Silleda und Amoeiro) und in den im Bau befindlichen (Tomeza und As Portas) Umspannwerken sowie in den zugehörigen Spartransformatorenzentralen und Installationen der Feldstromfernsteuerung und der bestehenden Betriebsleitzentrale in der 25-KV-Fernsteuerung in Ourense durchgeführt.

Wartungsarbeiten werden auch an Hochspannungsleitungen (Freileitungen und unterirdische Abschnitte) durchgeführt, deren Wartungszentrum sich in der Wartungsbasis O Irixo und den Teilbasen Santiago und A Mezquita befinden wird.

WKZ, Quelle Ministerium für Verkehr, Mobilität und Stadtentwicklung

Zurück

Nachrichten-Filter