english

Freitag, 10 September 2021 10:39

Schweiz: Durchgangsbahnhof Luzern - SBB informiert über notwendige Abstellanlage in Dierikon

Im Auftrag des Bundes plant die SBB den Ausbau des Bahnhofs Luzern zum Durchgangsbahnhof. Dieser bringt ein besseres Angebot für die Zentralschweiz. Dieser Angebotsausbau bedingt eine neue Abstellanlage in Dierikon. Gestern Abend hat die SBB über das Vorhaben informiert.

Gestern Abend hat die SBB gemeinsam mit dem Kanton Luzern und der Gemeinde Dierikon die Bevölkerung über die Notwendigkeit des Ausbaus des Bahnhofs Luzern zum Durchgangsbahnhof und die damit erforderliche Abstellanlage für Personenzüge in Dierikon informiert. «Der Durchgangsbahnhof Luzern ist ein Jahrhundertprojekt für unsere Region», erklärte Regierungsrat Fabian Peter am Anlass. «Er bringt der Zentralschweiz, dem Kanton Luzern und vor allem auch dem Rontal viele Vorteile, nicht nur verkehrstechnisch, sondern auch wirtschaftlich.»

«Die Bewohnerinnen und Bewohner des Rontals profitieren dank dem Durchgangsbahnhof von häufigeren und schnelleren Verbindungen von und zur Arbeit sowie bei Reisen in der Freizeit.» , so Regierungsrat Fabian Peter weiter.

«Auch für Unternehmen wird das Rontal noch attraktiver. Diese können dank den besseren Zugverbindungen und der schnelleren Erreichbarkeit einfacher Arbeitskräfte rekrutieren.»

Angebotsausbau macht Abstellanlage für Personenzüge notwendig

Der Durchgangsbahnhof bringt ein besseres Angebot für die ganze Zentralschweiz. Dadurch werden mehr Züge unterwegs sein, die über Nacht und in den Nebenverkehrszeiten abgestellt werden müssen. Die bestehenden oberirdischen Abstellanlagen beim Bahnhof Luzern sind dann nicht mehr direkt mit dem unterirdischen Durchgangsbahnhof verbunden und müssen darum teilweise an einen neuen Standort im Grossraum Luzern verschoben werden.

Pressemeldung SBB

Zurück

Nachrichten-Filter