english

Montag, 13 September 2021 08:00

Slowenien: Endgültige Baugenehmigung für den Ausbau des Knotenpunktes Pragersko

sz post pragersko 12 10 06dsc 2726
Fotos Rüdiger Lüders (2006), Hans-Georg Löwe (2021).

Die Baugenehmigung für den Ausbau des Knotenpunktes Pragersko wurde Ende August rechtskräftig. Die Hauptbauarbeiten haben begonnen. Der symbolische Beginn der Arbeiten erfolgte in Anwesenheit von Minister Jernej Vrtovec.

Im Juni begann der Auftragnehmer mit den vorbereitenden Arbeiten vor Ort, einschließlich der Vorbereitung des Geländes, der Zugangswege und der vorbereitenden Arbeiten für die Verlegung der Strecke. Derzeit laufen der Abriss von Gebäuden, vorbereitende Arbeiten für die Zufahrtswege, die Verlegung von Rohrleitungen sowie Gleis- und Schienenanlagen.

Im Rahmen des Ausbaus des Knotenpunkts Pragersko wird der Bahnhof Pragersko renoviert und erhält ein moderneres Aussehen. Auch ein neuer Anstrich wird benötigt. Der Bahnhof erhält einen überdachten Bahnsteig, eine neue Unterführung mit Aufzügen, das Bahnhofsgebäude wird renoviert und es werden zwei Parkplätze geschaffen. Außerdem werden im Bahnhofsbereich gut 2 Kilometer Lärmschutzwände errichtet. Außerdem werden 18 Kilometer Gleise ausgebaut, 30 Weichen ersetzt sowie das Oberleitungsnetz und die Signalanlagen modernisiert.

Außerdem wird eine neue Straßenunterführung unter der Bahnlinie gebaut, die den derzeitigen Bahnübergang ersetzt, den Verkehrsfluss erhöht und die Sicherheit auf Straße und Schiene verbessert. Während der Bauarbeiten an der Unterführung, die voraussichtlich von November 2021 bis Anfang 2023 dauern werden, wird die Ptujska cesta im Bereich des Bahnhofs Pragersko für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung über Parallelstraßen wird möglich sein. In der Nähe des Bahnhofs wird ein provisorischer Fußgänger- und Radfahrerübergang eingerichtet.

Im Zuge des Umbaus bekam auch die Denkmalslok 125-037 einen neuen, sehr schönen Aufstellort. Nun fehlt nur noch etwas Farbe.

Mit den Bauunternehmen Riko d.o.o. und RŽD Internešnl LLC wurde ein Vertrag über 63,2 Mio. EUR für die Durchführung der Bauarbeiten unterzeichnet. Die vertragliche Frist für den Abschluss der Arbeiten beträgt 25 Monate ab dem Datum der Inbetriebnahme. Der geschätzte Wert der Gesamtinvestition beträgt 88,9 Mio. EUR.

Die Modernisierung des Knotenpunkts Pragersko wird von der Europäischen Union aus dem Fonds für regionale Entwicklung mit 40 Mio. EUR kofinanziert.

WKZ, Hans-Georg Löwe, Quelle Direkcija Republike Slovenije za infrastrukturo

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 13 September 2021 13:45

Nachrichten-Filter