english

Donnerstag, 16 September 2021 11:00

Schweden: Green Cargo verlängert Vertrag zum Transport von Flugkraftstoff

greencargo1
Foto GreenCargo.

Nach einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit von 15 Jahren zwischen dem Flugkraftstofflagerhalter A Flygbränslehantering (AFAB) und Green Cargo AB unterzeichnen die Parteien eine neue Vereinbarung für weitere fünf Jahre.

Kommunikation, Flexibilität und eine hohe Qualität der Pünktlichkeit sind die Schlüsselfaktoren für eine nachhaltige Logistiklösung. Seit Beginn der Zusammenarbeit hat der Schienenverkehr rund 210.000 Lkw ersetzt und AFAB hat seine Emissionen um 98 % und insgesamt 76.000 Tonnen Kohlendioxid reduziert.

Die Treibstofftransporte auf der Schiene verlaufen zwischen dem Hafen Gävle und der Entladestation Brista bei Arlanda. In diesen 15 Jahren hat Green Cargo mehr als 8 271 000 Tonnen Flugbenzin in fast 130 000 Waggons und 7 600 Zügen transportiert. Der Schienenverkehr bedeutet weniger Lkw-Fahrten, was den Verschleiß und die Partikelemissionen verringert, was wiederum zu einer höheren Verkehrssicherheit beiträgt.

Die Mengen an Flugbenzin sind im Laufe der Jahre gestiegen, und Green Cargo hat zwischen 10 und 15 Züge pro Woche eingesetzt. Als jedoch die Pandemie im Jahr 2020 ausbrach, sank der Bedarf an Flugbenzin drastisch, und die Systemzüge wurden auf einen Zug pro Woche reduziert. Der Verkehr hat wieder zugenommen, aber die Zukunft ist ungewiss. Gemeinsam haben AFAB und Green Cargo im vergangenen Jahr intensiv daran gearbeitet, Lösungen für ein neues Logistikkonzept zu finden, das der neuen Realität gerecht wird.

"Wir sind sehr zufrieden mit dem hohen Qualitätsniveau und dem Engagement der Mitarbeiter. Die Dinge laufen wie am Schnürchen, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Green Cargo hat ein überzeugendes Konzept mit einer Lieferzuverlässigkeit, die bei einem Transport dieser Größenordnung nur schwer zu erreichen ist. Wir freuen uns auf weitere 5 Jahre Zusammenarbeit mit Green Cargo", sagt Bengt Westman, CEO von AFAB.

Gemeinsam haben die Parteien eine stabile Lösung für eine langfristige Zusammenarbeit gefunden. In all diesen Jahren hat Green Cargo eine nahezu 100%ige Pünktlichkeit mit nur einer Handvoll Abweichungen in 15 Jahren erreicht.

"Die wichtigsten Parameter der Vereinbarung sind Kommunikation, Flexibilität und hohe Qualität der Pünktlichkeit. Wir bei Green Cargo sind jetzt dabei, uns weiter zu verstärken, um den Bedarf von AFAB und die Nachfrage nach Treibstoff nach Arlanda zu decken. Erst jetzt, nach der Pandemie, ist wieder ein Trend zu mehr Flugreisen zu beobachten, was für uns mehr Züge bedeutet. Wir freuen uns, dass AFAB sich erneut für eine Zusammenarbeit mit uns entschieden hat, um auch weiterhin eine stabile und nachhaltige Bahnlösung anbieten zu können", sagt Björn Nordh, Sales Manager bei Green Cargo.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Green Cargo

Zurück

Nachrichten-Filter