english

Freitag, 17 September 2021 10:00

Frankreich/Luxemburg: Verkehrsminister wollen Eisenbahnachse Luxembourg - Thionville - Metz stärken

min2min1
Fotos Ministère de la Mobilité et des Travaux publics.

Der Vize-Premierminister, Verteidigungsminister und Verkehrsminister François Bausch aus Luxemburg traf am 16.09.2021 den französischen Verkehrsminister Jean-Baptiste Djebbari im Hôtel de Roquelaure, um die nächste französisch-luxemburgische Regierungskommission zur Verstärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (commission intergouvernementale franco-luxembourgeoise, CIG) vorzubereiten.

Auf dieser Konferenz, die im Oktober stattfinden wird, werden Frankreich und Luxemburg die Absichtserklärung aus dem Jahr 2018 weiterverfolgen, die einen luxemburgischen Beitrag für die Entwicklung des Schienenverkehrs auf französischem Gebiet und insbesondere auf dem lothringischen Korridor (Eisenbahnachse Luxembourg - Thionville - Metz) vorsieht.

Die beiden Regierungen haben sich auf ein gemeinsames Ergänzungsbudget für die Realisierung von Infrastrukturprojekten geeinigt, das zunächst längere Personenzüge und langfristig eine Frequenz von bis zu zehn Zügen in der Hauptverkehrszeit (acht TER, ein TGV und ein Güterzug) ermöglichen wird.

François Bausch zeigte sich sehr zufrieden mit dem Treffen mit seinem französischen Amtskollegen und äußerte den Wunsch, diese Zusammenarbeit zu intensivieren, um die Mobilität innerhalb der Großregion, zu der Luxemburg gehört, zu fördern. Die beiden Minister vereinbarten auch eine Zusammenarbeit bei der Einrichtung neuer Nachtzugverbindungen und internationaler Verbindungen in den Süden und Osten.

WKZ, Quelle Ministère de la Mobilité et des Travaux publics

Zurück

Nachrichten-Filter