english

Montag, 20 September 2021 08:00

Irland: Schienengüterverkehr zu den Häfen

peter pohlmann class 29000ie pelletstown (2)
Fotos Peter Pohlmann, Port of Waterford.

Die Staatssekretärin Hildegarde Naughton im Ministerium für Verkehr, Tourismus und Sport antwortet am 15.09.2021 auf die Frage des Abgeordneten Dara Calleary, wie es mit dem Zugang für den Schienengüterverkehr im Dubliner Hafen aus sieht, wie folgt:

Schienengüterverkehr zum Hafen Dublin

"Der Dubliner Hafen ist der größte und verkehrsreichste Hafen des Staates, der den Handelsbedarf Irlands mit durchschnittlich 70 % aller Schiffsankünfte und mehr als 50 % aller in irischen Häfen umgeschlagenen Tonnage deckt. Der Schienenfrachtverkehr für Container nach Ballina wird weiterhin mit fünf Hin- und Rückfahrten pro Woche von Ballina zum Dubliner Hafen betrieben, trotz der Herausforderungen, die sich aus dem starken Anstieg des Volumens im Direktverkehr mit Kontinentaleuropa nach dem Brexit ergeben. Zusätzlich zum Schienengüterverkehr nach Ballina werden alle Exporte von Tara Mines an Blei- und Zinkerzkonzentrat per Bahn an den Dubliner Hafen geliefert.

Ich glaube, dass der Dubliner Hafen und Irish Rail sich auch dafür einsetzen, dass der Schienengüterverkehr zum Hafen längerfristig erleichtert wird.

Bis heute ist der Dubliner Hafen der einzige Hafen in Irland, über den Güter mit der Bahn transportiert werden. Auf die Schiene entfallen 0,7 % aller Bewegungen von Containern und Trailern durch den Dubliner Hafen und 0,6 % aller derartigen Bewegungen durch alle irischen Häfen. Soweit ich weiß, soll jedoch noch vor Ende des Monats ein neuer zweimal wöchentlicher Schienengüterverkehr zwischen Ballina und dem Hafen von Waterford aufgenommen werden.

Mein Ministerium führt in Absprache mit dem Ministerium für Infrastruktur (Nordirland) und anderen relevanten Interessengruppen eine strategische Überprüfung des schweren Schienennetzes auf der irischen Insel durch. Die Überprüfung wird alle Fragen in Bezug auf die interurbanen und interregionalen Bahnverbindungen berücksichtigen, einschließlich des Potenzials für hohe/höhere Geschwindigkeiten, einer verbesserten Anbindung an den Nordwesten und der Bahnverbindungen zu unseren internationalen Drehkreuzen, wobei letztere die potenzielle Rolle des Schienengüterverkehrs berücksichtigen.

Ich glaube fest an das Potenzial des Schienengüterverkehrs und bin der Meinung, dass er eine größere Rolle im allgemeinen Güterverkehr auf der Insel spielen kann. Aus diesem Grund haben wir im Rahmen der strategischen Überprüfung des Schienenverkehrs einen besonderen Schwerpunkt auf dieses Thema gelegt."

Schienengüterverkehr zum Hafen Waterford/Belview Port

Belview Port verfügt über 4 Gleisanschlüsse, die direkt in die Hafenkais münden. Derzeit werden planmäßige und außerplanmäßige Dienste angeboten, für den Transport von Massengütern auf Schienen und Containern. Das Terminal ist so konzipiert, dass Container direkt auf/von Schiffen oder Straßentransporten geladen werden können. Das Containerterminal-Computersystem kann den Umschlag von/auf die Schiene ebenso effizient abwickeln wie bei anderen Verkehrsträgern.

Derzeit gibt es Kapazitäten für wöchentliche Bahnverbindungen mit regionalen Zentren (Raum Dublin und Nordwestirland) in/aus dem Hafen von Waterford. Die Dienste müssen von Irish Rail gechartert und durchgeführt werden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quelle Dáil debates, Port of Waterford

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 19 September 2021 19:27

Nachrichten-Filter