english

Montag, 20 September 2021 13:13

Europäische Union: 7 Milliarden Euro für wichtige CEF-Infrastrukturprojekte

Eine letzte Woche veröffentlichte Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen der Fazilität "Connecting Europe" (CEF) für das Verkehrsprogramm stellt 7 Mrd. EUR für europäische Verkehrsinfrastrukturprojekte zur Verfügung. Die meisten der im Rahmen dieser Aufforderung finanzierten Projekte werden dazu beitragen, die Nachhaltigkeit unseres gesamten Verkehrsnetzes zu verbessern und die EU auf den richtigen Weg zu bringen, um das Ziel des Europäischen Green Deal zu erreichen, die Verkehrsemissionen bis 2050 um 90 % zu senken.

Die Aufforderung bezieht sich auf jeden dieser Punkte:
• 5,175 Mrd. EUR für Infrastrukturprojekte im Rahmen des Kernnetzes und des umfassenden TEN-V-Netzes (Schienenverkehr, Binnenschifffahrt, See- und Binnenhäfen, Straßen, Bahn-Straßen-Terminals und multimodale Logistikplattformen, multimodale Personenverkehrsknotenpunkte, intelligente und interoperable Anwendungen für den Verkehr, sichere Mobilität, Widerstandsfähigkeit der Infrastruktur);
• 1,575 Mrd. EUR für eine neue Infrastrukturfazilität für alternative Kraftstoffe, die im Rahmen einer fortlaufenden Aufforderung bis 2023 umgesetzt wird (einschließlich Schnelllade- und Wasserstoffbetankungsinfrastruktur im TEN-V-Straßennetz);
• 330 Mio. EUR für die Anpassung des TEN-V an die doppelte Nutzung für zivile und militärische Zwecke (Finanzrahmen für militärische Mobilität).

Adina Vălean, EU-Kommissarin für Verkehr, sagte dazu: "Wir stocken die Mittel für den Ausbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe massiv auf 1,5 Mrd. EUR auf. Zum ersten Mal unterstützen wir auch Projekte, die darauf abzielen, dass unsere transeuropäischen Verkehrsnetze für die zivile und militärische Doppelnutzung geeignet sind und die militärische Mobilität in der EU verbessern. Die im Rahmen der gestrigen Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen geförderten Projekte werden zur Schaffung eines effizienten und vernetzten multimodalen Verkehrssystems sowohl für den Personen- als auch für den Güterverkehr sowie zur Entwicklung von Infrastrukturen beitragen, die nachhaltigere Mobilitätsentscheidungen unterstützen. Die EU braucht ein effizientes und vernetztes multimodales Verkehrssystem sowohl für den Personen- als auch für den Güterverkehr. Dazu gehören ein erschwingliches Hochgeschwindigkeits-Schienennetz, eine ausreichende Infrastruktur zum Aufladen und Betanken von emissionsfreien Fahrzeugen sowie eine stärkere Automatisierung für mehr Effizienz und Sicherheit."

Weitere Informationen sind online verfügbar.

WKZ, Quelle EU-Kommission

Zurück

Nachrichten-Filter