english

Samstag, 02 Oktober 2021 12:00

Belgien: Eine Saarländerin wieder unter Dampf

joerg seidel belgien 2021 cfv mariembourg 020 lowjoerg seidel belgien 2021 cfv mariembourg 020 low

Die Chemin de fer à vapeur des 3 vallées (CFV3V) ist eine 1973 ins Leben gerufene Museumsbahn im Südosten Belgiens. Sie verfügt über eine Sammlung von historischen Eisenbahnfahrzeugen mehrerer europäischer Länder, die entweder fahrfähig oder museal erhalten sind. Die CFV3V nutzt einen 14 km langen Abschnitt der zwischen 1966 und 1977 stillgelegten Bahnstrecke von Mariembourg nach Treignes an der französichen Grenze.

joerg seidel belgien 2021 cfv mariembourg 020 lowjoerg seidel belgien 2021 cfv mariembourg 020 low

In der Gründungsphase konnte der Verein auch einige Schienenfahrzeuge aus Deutschland erwerben. Vom Neunkircher Eisenwerk im Saarland wurde die 1952 von der Elsässischen Maschinenbaugesellschaft Graffenstaden (Societe Alsacienne de Constructions Mecaniques SACM) D-gekuppelte Dampflok 61 übernommen.

Die Lok ist nach deutschen Baugrundsätzen gebaut. Nach einer vorliegenden Lieferliste wurden von diesem Typ insgesamt vier Maschinen gebaut. Drei Loks gingen ins Saarland und eine an einen französischen Abnehmer.

Etwas unklar ist die Fabriknummer der Lok. Angebracht ist ein Fabrikschild mit der Nummer 8098. Laut der Literatur und der Lieferliste müsste bei der CFV3V die Lok mit der Fabriknummer 8099 sein.

Auf Grund eines Kesselschadens war die Lok seit Jahren abgestellt gewesen. Vor ihrer Wiederinbetriebnahme in diesem Frühjahr erhielt die Lok einen Neubaukessel von der Wetzlaer Firma Lonkwitz. Bei der Fete de Vapeur konnte die Lok, die nun André Chapelon heißt, ihre Leistungsfähigkeit vor den Personenzügen zeigen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Nachrichten-Filter