english

Freitag, 08 Oktober 2021 08:00

Frankreich: Die Ligne des Hirondelles wird im Herbst modernisiert

hiron1hiron2
Fotos SNCF Réseau.

SNCF Réseau, Betreiberin des nationalen Schienennetzes, führt vom 20. September bis zum 18. November 2021 Modernisierungsarbeiten auf der Ligne des Hirondelles (Linie der Schwalben) durch, die zu einer Unterbrechung des Zugverkehrs zwischen Champagnole und Saint-Claude während dieses Zeitraums führen werden.

hiron3

Am 5. Oktober fand in der Gemeinde Morbier, genauer gesagt am Saillard-Graben, in Anwesenheit von Michel Neugnot, Erster Vizepräsident der Region Bourgogne-Franche-Comté, Eric Pierrat, Generalsekretär für regionale Angelegenheiten, und Jérôme Grand, Gebietsdirektor von SNCF Réseau Bourgogne-Franche-Comté, eine Besichtigung der Arbeiten statt.

Diese vom Staat, der Region Bourgogne-Franche-Comté und der SNCF Réseau kofinanzierte Maßnahme hat einen Wert von 1,1 Mio. EUR und soll zur Leistungsfähigkeit des Netzes beitragen, indem sie optimale Bedingungen für die Regelmäßigkeit und Sicherheit des Bahnverkehrs gewährleistet.

hiron4

Die Modernisierungsarbeiten umfassen Folgendes:

• Verlegung von 2 500 m² Maschendraht auf einer Länge von 150 m an der Felswand des Saillard-Grabens bei Morbier,
• Erneuerung von 700 Tonnen Schotter, 700 Schwellen und 350 Metern Schienen in der Nähe des Malproche-Tunnels in der Gemeinde Le Vaudioux,
• Endgültige Instandsetzung des Dammes von Le Vaudioux nach wetterbedingten Senkungen im Februar 2021.

Täglich werden 30 Mitarbeiter mobilisiert, und während der gesamten Laufzeit des Projekts sind drei Unternehmen beteiligt: FRA, FTTA und DI LENA (beides lokale Unternehmen).

Im Rahmen des Projekts wurden während der Bauphase Umweltaspekte berücksichtigt, wodurch die Auswirkungen der Arbeiten auf die natürliche Umwelt begrenzt werden konnten. Die Studien wurden vor dem Einsatz auf der Baustelle durchgeführt:
• Durchführung einer Umweltdiagnose im Frühjahr 2021,
• Umsetzung des ER-C-Ansatzes (évitement, réduction, compensation = Vermeidung, Verminderung, Ausgleich) im Jahr 2021. Ziel dieses umweltpolitischen Regelungskonzepts ist es, Umweltauswirkungen so weit wie möglich zu vermeiden und Maßnahmen zu ergreifen, um diese Auswirkungen zu verringern und sie gegebenenfalls auszugleichen.

Durch die Vorwegnahme von Umweltproblemen im Vorfeld konnten die Auswirkungen auf empfindliche Gebiete begrenzt werden, indem die Methoden und Eingriffsbereiche vor Ort angepasst wurden. Die Lebensräume der Bacchantin (Schmetterling) und der Chiropteren (Fledermäuse) blieben so erhalten. Um die vor Ort eingegangenen Umweltverpflichtungen einzuhalten, wird ein Ökologe für eine Nachkontrolle sorgen.

Während dieser Arbeiten wird der Zugverkehr zwischen Champagnole und Saint Claude von Montag, 20. September, bis einschließlich Donnerstag, 18. November 2021, eingestellt. Während dieser Zeit wird ein Busersatzverkehr zwischen Champagnole und Saint-Claude eingerichtet.

WKZ, Quelle SNCF Réseau

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 08 Oktober 2021 08:18

Nachrichten-Filter