Diese Seite drucken
Donnerstag, 14 Oktober 2021 08:00

Großbritannien: Erste Kunststoff-Fußgängerbrücke für die Eisenbahn und 440 m der East West Rail Phase Two in Bicester errichtet

volker1volker2
Fotos Volker Rail.

In Bicester wurde eine innovative und nahezu wartungsfreie Fußgängerbrücke installiert, die das Überqueren der Bahnlinie für Fußgänger und Radfahrer in Zukunft sicherer machen soll. Die neue Fußgängerbrücke aus superstarkem faserverstärktem Kunststoff ersetzt den Bahnübergang Jarvis Lane.

Es ist die erste neue Fußgängerbrücke, die im Rahmen des East West Rail-Projekts eröffnet wird, das nach seiner Fertigstellung zum ersten Mal seit 50 Jahren Bicester mit Bletchley und Milton Keynes verbinden wird. 

Das witterungsbeständige Material wurde von Network Rail noch nie für den Bau von Fußgängerbrücken verwendet und wird in Zukunft viel weniger Wartung benötigen als herkömmliche Materialien wie Stahl oder Beton.

Mark Cuzner, Projektleiter der East West Rail Alliance, sagte: "Der Bau einer neuen Eisenbahnlinie ist äußerst aufregend, und es ist nur richtig, dass East West Rail die neuesten Materialien und Technologien einsetzt, um die Aufgabe zu bewältigen.

"Am wichtigsten ist, dass der Ersatz des Bahnübergangs Jarvis Lane durch diese neue Fußgängerbrücke das Überqueren der Gleise für Radfahrer und Fußgänger jetzt sicherer macht und in Zukunft Geld für kostspielige Wartungsarbeiten spart. Mit der Eröffnung dieser Fußgängerbrücke wird auch das öffentliche Wegerecht über die Bahnlinie wiederhergestellt, was sowohl den Anwohnern als auch den Unternehmen in der Stadt zugute kommt."

Die Wege, die zur Fußgängerbrücke führen, wurden neu asphaltiert, und es wurden neue Fußwegschilder aufgestellt. 

Die Brücke verfügt außerdem über Stahlrinnen an den Seiten der Treppen, so dass Fahrräder nicht mehr getragen, sondern zu Fuß geschoben werden können.

Die neue Fußgängerbrücke bedeutet, dass der Fußgängerübergang an der Jarvis Lane nun geschlossen ist.

volker3volker4

Ingenieure der East West Rail Alliance, bestehend aus VolkerRail, Laing O'Rourke, Atkins und Network Rail, begannen im Frühjahr 2021 mit dem Bau der 440 m langen neuen zweigleisigen Eisenbahnstrecke zwischen Gavray Junction und Charbridge Lane in der Nähe von Bicester. Nach Abschluss der Signalisierungs-, Stromversorgungs- und Kommunikationsarbeiten, die für den Anschluss der Strecke an das Hauptstreckennetz erforderlich waren, wurde der neue Streckenabschnitt am 31.08.2021 offiziell in Betrieb genommen.

Der neue 440 m lange Schienenabschnitt ist der erste von 31 km neuer Gleise, die im Rahmen des Projekts zwischen Bicester und Bletchley gebaut werden. Die Inbetriebnahme ist jedoch ebenso strategisch wie symbolisch, wie der Direktor der EWR-Allianz, Mark Cuzner, erklärt: "Die Inbetriebnahme des neuen Gleisabschnitts zwischen Gavray Junction und Charbridge Lane ist ein bedeutender Meilenstein in der Umsetzung des Projekts, nicht nur, weil es sich um den ersten Abschnitt handelt, der in Betrieb genommen wird, sondern auch, weil er der Schlüssel zu unserer Strategie ist, den Bauzügen die Durchführung ihrer Arbeiten und die Anlieferung von Material zur Baustelle zu ermöglichen und so die Anzahl der Baufahrzeuge auf dem örtlichen Straßennetz zu reduzieren.

RL, WKZ, Quelle Volker Rail

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 14 Oktober 2021 10:09