english

Dienstag, 19 Oktober 2021 08:00

Russland: Uralʹskie lokomotivy hat die nächste Stufe der Montage der Elektrolokomotive 2ES8 erreicht

2esba

Uralʹskie lokomotivy (Ural Locomotives) hat die Motoren für die Gleichstrom-Elektrolokomotive erhalten, die die erste auf der neuen Plattform basierende Lokomotive in der Reihe der Lokomotiven mit inländischem Asynchronantrieb sein wird.

Das Projekt mit dem Arbeitsnamen 2ES6A hat vor kurzem von der Traktionsdirektion der Russischen Eisenbahnen den offiziellen ES8-Index erhalten, mit dem die Maschinen nach bestandenen Zertifizierungstests auf die Schiene gebracht werden.

"Die Montage der Elektrolokomotive 2ES8 erfolgt streng nach Plan. Der Fertigstellungsgrad des Prototyps, der Ende 2021 auf den Markt kommen soll, liegt bei 65%: Die Karosserie hat bereits die Lackierkammern durchlaufen und ist für den Einbau der Innenausstattung vorbereitet", so Oleg Spai, Generaldirektor von Uralʹskie lokomotivy. "Um ein qualitativ hochwertiges Produkt innerhalb des angegebenen Zeitraums herzustellen, arbeiten wir eng mit den Vertretern des Kunden und den Lieferanten von Komponenten und Ausrüstung zusammen."

Vier neu konstruierte Traktionsmotoren wurden jetzt an das Unternehmen geliefert. Die Arbeiten an diesen kritischen Komponenten des Lokomotivfahrwerks laufen seit Anfang 2021: Nach der ersten Pilotmontage der Rad-Motor-Einheit (kolesno-motornogo bloka, KMB) bestehend aus Antriebsmotor, Getriebe und Radsatz schlugen die Konstrukteure und Produktionsingenieure des Werks eine Reihe von Verbesserungen am Motordesign vor, um den Montageprozess zu optimieren.

Am 14.10.2021 wurde im Beisein von Fachleuten und Managern von Tjagovye komponenty (Traction Components, Teil der Holdinggesellschaft Sinara - Transportnye Mašiny) einer der Motoren der KMB erfolgreich auf einem speziellen Prüfstand getestet. Die anderen befinden sich in der Phase der Eingangskontrolle. Für diese Woche ist ein Abnahmeausschuss geplant, an dem die Russische Eisenbahn RŽD als Kunde, Uralʹskie lokomotivy als Hersteller des rollenden Materials und Tjagovye komponenty als Lieferant der in Russland einzigartigen Ausrüstung teilnehmen werden. Während der Veranstaltung wird das Volumen des Installationssatzes bestimmt.

Die Motoren der Elektrolokomotive 2ES8 unterscheiden sich von den heute verwendeten durch eine deutliche Gewichtsreduzierung und die beidseitige Drehmomentsübertragung. Dadurch werden die Leistungsmerkmale der Ausrüstung, ihre Zuverlässigkeit und Sicherheit unter den Bedingungen intensiver Arbeit im Netz der Russischen Eisenbahnen erheblich verbessert.

WKZ, Quelle Sinara

Zurück

Nachrichten-Filter