english

Dienstag, 19 Oktober 2021 11:30

Frankreich: Corona trifft die Macron-Reisebusse in der ersten Jahreshälfte hart

Die Tätigkeit der frei organisierten Busdienste (services librement organisés, SLO) in Frankreich ist im Vergleich zu der vor der Gesundheitskrise zu beobachtenden Tätigkeit weiterhin sehr begrenzt. Im ersten und zweiten Quartal 2021 bedienten die Betreiber 118 bzw. 173 französische Städte und vermarkteten in denselben Zeiträumen 653 bzw. 1.138 Strecken, d. h. Werte, die denen der Jahre 2015 und 2016 nahekommen, als der Markt durch den damaligen Wirtschaftsminister Emmanuel Macron liberalisiert wurde.

macron

Diese Beobachtung ist noch ausgeprägter, wenn man die tägliche Häufigkeit und die zurückgelegte Entfernung der Busse betrachtet. Mit nur 286 täglichen fahrten und 7,6 Millionen Buskilometern am Ende des zweiten Quartals 2021 hat der Markt noch nicht das Aktivitätsniveau von Ende 2015 erreicht, als er liberalisiert wurde.

Auch in der ersten Hälfte des Jahres 2021 sind die Fahrgastzahlen noch sehr niedrig, scheinen aber zu ihrem saisonalen Rhythmus zurückzukehren. Sie sinkt im ersten Quartal im Vergleich zu Ende 2020 (zwischen 250.000 und 375.000 Passagiere) und steigt dann im zweiten Quartal, wenn die Sommersaison naht (zwischen 500.000 und 650.000 Passagiere). Zu Beginn des Jahres 2021 steigt die Nachfrage nach Radialverbindungen zu Lasten der grenzüberschreitenden Verbindungen, nachdem sie mehrere Quartale lang rückläufig war, während die Angebotsstruktur unverändert bleibt.

Der Gesamtumsatz des Sektors folgt dem gleichen Trend wie Angebot und Nachfrage und bleibt deutlich unter dem Vorkrisenniveau. Er liegt damit zwischen 3 und 5 Mio. EUR im ersten Quartal 2021 (gegenüber 23,3 Mio. EUR im ersten Quartal 2019) und zwischen 7 und 9 Mio. EUR im zweiten Quartal (gegenüber 31,3 Millionen Euro im zweiten Quartal 2019).

Ohne das Vorkrisenniveau zu erreichen, scheint sich das Verkehrsaufkommen im dritten Quartal 2021 zu erholen, wobei die Zahl der täglich zum Verkauf angebotenen Fahrten während der Sommermonate das Niveau des gleichen Zeitraums im Jahr 2020 übersteigt.

WKZ, Quelle Autorité de régulation des transports

Zurück

Nachrichten-Filter