english

Mittwoch, 10 Januar 2018 10:52

Italien/Schweiz: Streckenunterbrechungen auf der Vinschgerbahn und bei Zermatt

st1st2

Fotos Landesfeuerwehrverband Südtirol.

Eine  Mure hat am Dienstag (09.01.17) bei Holzbrugg in Göflan die Gleise der Vinschgerbahn auf einer Länge von zehn Metern verlegt, Schnee und Erdmassen haben die Bahnlinie bis zu einer Höhe von 40 Zentimetern bedeckt. Der um 5.42 in Mals gestartete Zug fuhr auf die Erdmassen auf und wurde sofort gestoppt. Beim Auffahren auf die Erdmassen sprang die Vorderachse der Zuggarnitur aus den Schienen. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

Nach ersten Einschätzungen entstanden am Zug und an der Infrastruktur nur geringfügige Schäden. An Bord befanden sich der Zugführer und 25 Fahrgäste, die von Helfern mit deren Fahrzeugen nach Schlanders gebracht wurden. Der Zugführer verständigte umgehend die Fahrleitzentrale in Meran, die ihrerseits sofort die Notrufnummer 112 kontaktierte. Sofort vor Ort waren die Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehren, Verantwortliche des Zivilschutzes und Geologen.

"Ursache für diese kleine Mure, die ihren Ursprung etwa 650 Metern oberhalb der Bahn hatte, ist die extrem unglückliche Kombination aus starken Schneefällen der letzten Tage und den nun eingesetzten Regenfällen samt hoher Temperaturen, aufgrund derer so viel Wasser über die Hänge abfließt, dass dies nicht im teils gefrorenen Boden aufgenommen werden kann und teils durch Schneehäufen und Vereisungen über Rinnen abfließt", erklärte Landeshauptmann Arno Kompatscher, der den schnellen Einsatz der Techniker und Helfer lobte. Laut Einschätzung des Landesgeologen Volkmar Mair hat es im betroffenen Gebiet in den vergangenen 90 Jahren kein Wasser geben und es handelt sich somit um ein extrem seltenes Naturphänomen, das nicht voraussehbar war.

Seit zwei Tagen sind die Schweizer Ferienorte Zermatt und Saas Fee durch Schnee von der Außenwelt abgeschnitten. Die Eisenbahn zwischen Zermatt und Täsch sollte heute nach Angaben von Zermatt Tourismus wieder in Betrieb gehen. Wie die Matterhorn-Gornergratbahn auf Twitter mitteilte,  kann der Shuttlebetrieb aber nicht wieder ab 11:15 Uhr aufgenommen werden. Bei den Räumungsarbeiten wurden im Portalbereich der Galerie «Unnerchriz» grosse Schneemassen vorgefunden, die die Räumungsarbeiten deutlich erschweren. Die Air Zermatt AG betreibt ab sofort wieder eine Luftbrücke Zermatt – Täsch / Raron.

GK, WKZ, Quellen Autonome Provinz Bozen-Südtirol, Matterhorn-Gornergradbahn, Feuerwehr Südtirol.

Zurück

Nachrichten-Filter