english

Montag, 15 November 2021 12:07

Frankreich: Railcoop hat heute den ersten Güterzug gestartet

railcooprailcoop2
Foto Railcoop.

Die 2019 gegründete Genossenschaft von kollektivem Interesse (SCIC), Railcoop, hat heute, den 15. November, ihren ersten Güterzug auf der 150 km langen Güterverkehrsstrecke zwischen Aveyron und Toulouse gestartet. Die Eröffnung der Passagierlinie zwischen Lyon und Bordeaux ist für den Winter 2022 geplant.

railcoop4railcoop23
railcoop5railcoop25
railcoop6railcoop10
railcoop8railcoop20

Die Ankunft des ersten Zuges aus Toulouse St-Jory in Capdenac erfolgte heute um 13 Uhr.

Die Aufnahme des Betriebs ist für Dienstag, den 16. November, vorgesehen. "Wir werden einige Wochen lang in Betrieb sein, bevor wir einen täglichen Service zu festen Zeiten anbieten", sagt Nicolas Debaisieux, Geschäftsführer von Railcoop, gegenüber La Croix. Er erklärt, dass diese etwa 150 km lange Strecke den Unternehmen in diesen Gebieten den Zugang zur Eisenbahn ermöglichen soll. Unter den ersten Warenströmen nennt er eine Reihe von Schokoladenkuchen bis hin zu industriellen Tischlerarbeiten. Es wird eine tägliche Hin- und Rückfahrt geben.

Auch wenn der Güterverkehr einen Platz in der Strategie von Railcoop einnimmt, bleibt das ehrgeizige und für die Öffentlichkeit spektakuläre Projekt die Wiedereröffnung des 2014 von der SNCF eingestellten klassischen Fernverkehrs zwischen Lyon und Bordeaux im Jahr 2022. Die Strecke führt durch Limoges, Guéret, Gannat und Roanne und wird die beiden Städte in 6 Stunden und 47 Minuten miteinander verbinden. Es ist ein wirtschaftliches Wagnis, denn Railcoop rechnet mit mindestens 690.000 Fahrgästen pro Jahr bei drei täglichen Hin- und Rückfahrten. Die Verbindung sollte schon im Juni 2022 aufgenommen werden. Vor einigen Wochen gab Railcoop jedoch bekannt, dass die Einweihung auf Dezember 2022 verschoben worden sei, da es Schwierigkeiten mit der Trassenbestellung gab.

WKZ, Quelle Railcoop, La Croix

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 15 November 2021 14:52

Nachrichten-Filter