english

Dienstag, 16 November 2021 08:00

Finnland: Erste Rammarbeiten zur Elektrifizierung Hyvinkää - Hanko

grk1grk2
Fotos GRK.

Im Rahmen des Projekts "Elektrifizierung der Strecke Hyvinkää - Hanko und Verbesserung der Bahnübergänge" der finnischen Verkehrsbehörde Väylävirasto werden im November die ersten Rammarbeiten zum Setzen der Oberleitungsmasten beginnen. Das Gesamtprojekt soll 2024 abgeschlossen sein.

Die Strecke Hyvinkää - Karjaa-Hanko (149 km) ist eine eingleisige, nicht elektrifizierte Strecke. Auf dem Abschnitt Hyvinkää - Karjaa wird ausschließlich Güterverkehr abgewickelt, während auf dem Abschnitt Karjaa - Hanko auch ein Personenverkehr mit Triebwagen betrieben wird. Im Jahr 2017 wurden auf der Verbindung 1,4 Mio. t Güter transportiert, von denen nur ein Teil Durchgangsverkehr auf der gesamten Strecke war. Im Jahr 2017 wurden 100 000 Fahrgastfahrten zwischen Karjaa und Hanko durchgeführt. Auf der Strecke Hyvinkää - Hanko gibt es 78 Bahnübergänge, von denen 38 mit Warneinrichtungen ausgestattet sind.

Die Elektrifizierung umfasst die Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Hyvinkää - Karjaa - Hanko, dem Anschluss des Elektrizitätswerks Kirkniemi und möglicherweise der Hafenbahn von Lappohja. Die Gesamtlänge der zu elektrifizierenden Strecke beträgt etwa 165 km. Ziel ist es, die Kosteneffizienz des Schienenverkehrs zu verbessern und die verkehrsbedingten Schadstoffemissionen zu verringern.

Der Bau der Eisenbahnlinie wurde in zwei getrennten Verträgen ausgeschrieben. GRK Rail Oy ist für den Abschnitt Karjaa - Hanko und Ratatek Oy für den Abschnitt Karjaa - Hyvinkää zuständig. Das Projekt wird im Jahr 2024 vollständig abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten des Projekts werden auf 62 Mio. EUR geschätzt. Auf die Elektrifizierung entfallen 46 Mio. EUR und auf die Modernisierung von Bahnübergängen 16 Mio. EUR.

Die nun erfolgenden Rammarbeiten in Raasepori sind Teil der Elektrifizierungsarbeiten von Väylävirasto an der Bahnstrecke Hyvinkää - Hanko. "Das Elektrifizierungsprojekt wird in zwei getrennten Paketen durchgeführt. Die Arbeiten werden zuerst auf dem Abschnitt Karjaa - Hanko und etwas später auf dem Abschnitt Hyvinkää - Karjaa beginnen", sagt Harri Sakki, Projektleiter bei Väyvävirasto.

Die Rammarbeiten für die Elektrifizierung des Abschnitts Karjaa - Hanko werden in Woche 46 in Raasepori (Zusammenschluss der Städte Ekenäs und Karis sowie der Gemeinde Pohja) beginnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Ende des Jahres dauern. GRK Rail Oy ist für die Elektrifizierung des Abschnitts Karjaa - Hanko zuständig.

Die Masten werden entlang der Strecke in Abständen von etwa 40-70 Metern aufgestellt. "Die Masten werden mit einem auf einem Bagger montierten Anbaugerät in den Boden gerammt, was zu lokalen Auswirkungen auf die Umwelt in Form von Lärm und Vibrationen führt. Die Installationsarbeiten nach den Rammarbeiten können ebenfalls zu Lärmbelästigungen führen", sagt Lucas Holm, Projektleiter bei GRK Rail Ltd.

Die Rammarbeiten werden von Raasepor in Richtung Hanko von Montag bis Freitag durchgeführt. Die Personenzüge wurden durch Busse ersetzt.

WKZ, Quelle Väylävirasto

Zurück

Nachrichten-Filter