english

Donnerstag, 18 November 2021 08:00

Großbritannien: Betrieb der West Midlands Metro aus Sicherheitsgründen eingestellt

caf1caf2
Fotos West Midlands Metro.

Nachdem bereits im Juni 2021 Risse in den Wagenkästen der Urbos 3 festgestellt und repariert worden waren, musste die West Midlands Metro in Birmingham jetzt den Betrieb einstellen, weil erneut Risse im Drehgestellbereich der Wagen entdeckt wurden.

Der Bürgermeister der West Midlands, Andy Street, erklärte, dass er dringend nach Antworten auf die Frage suche, was hier schief gelaufen sei: "Es ist unglaublich enttäuschend und frustrierend für die Kunden - doch die Sicherheit muss an erster Stelle stehen. Es ist jetzt entscheidend, dass Midland Metro Ltd. schnell Reparaturen durchführt und einen sicheren Betrieb wiederherstellt."

Infolge der zahlreichen Risse an den Wagenkästen hat West Midlands Metro am 13.11.2021 alle Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen und den Betrieb bis auf Weiteres eingestellt. Die Inhaber von Zeitkarten der Metro können ersatzweise die parallel verkehrenden Busse von National Express oder Regionalzüge zwischen Birmingham und Wolverhampton nutzen.

Die Schäden an den Urbos 3 von CAF sind offenbar kein Einzelfall. Bereits Ende 2017 waren solche Probleme an den baugleichen Fahrzeugen in Besançon in Frankreich aufgetreten. Die Flotte von 12 Urbos 3 in Sydney musste ebenfalls Anfang November stillgelegt werden. Wie der Verkehrsminister von New South Wales, Rob Stokes, mitteilte, müssen die Stadtbahnen der Inner West Tram nun für bis zu 18 Monate außer Betrieb bleiben, während die "Konstruktionsfehler" in den Radkästen der Fahrzeuge behoben werden.

Rüdiger Lüders, GK, WKZ; Quellen BBC, SMH, WMM, Wikipedia

Zurück

Nachrichten-Filter